Alle Ergebnisse
PROFIS
20.11.2012

9:0 im Test gegen Walldorf

In einem kurzfristig anberaumten Testspiel bezwang die TSG 1899 Hoffenheim den Spitzenreiter der Oberliga Baden-Württemberg FC-Astoria Walldorf mit 9:0 (6:0). Sven Schipplock markierte vor 250 Zuschauern auf der Sportanlage Häuselgrund in Zuzenhausen vier Treffer.

TSG-Coach Markus Babbel schickte jene Profis aufs Feld, die zuletzt aus verschiedenen Gründen nur wenig Bundesliga-Einsatzzeit hatten, und füllte mit Spielern aus der U23-Mannschaft auf. Darunter auch der A-Jugendliche Niklas Süle in der Innenverteidigung. Es dauerte eine knappe Viertelstunde, bis sich seine Elf bei klirrender Kälte zurecht gefunden hatte, doch dann legten die Hausherren richtig los. „Wir haben aus den ersten sechs Chancen sechs Tore gemacht, das war in Ordnung“, zeigte sich Babbel für die lange Aufwärmphase entschädigt.

Vincenzo Grifo eröffnete nach schönem Solo und Schuss in den Winkel den Torreigen (16.), keine 60 Sekunden später stand Sven Schipplock frei vor Astoria-Keeper Thomas Hillenbrand und ließ sich nicht zwei Mal bitten. Grifo erhöhte per Direktabnahme nach Flanke von Filip Malbasić (25.) auf 3:0, kurz darauf musste Eren Derdiyok angeschlagen vom Platz. „Wir wissen noch nicht genau, was es ist“, so Babbel. Im Walldorfer Strafraum brannte es nach wie vor lichterloh. Stephan Schröck zog auf die Grundlinie, Pass auf Schipplock – 4:0 (27.). Und die Nummer 9 setzte drei Minuten später einen drauf, als er von Grifo bedient von der Mittellinie unaufhaltsam loszog und zum 5:0 einschob. Der für Derdiyok eingewechselte Michael Gregoritsch erhöhte schließlich nach Flanke von Patrick Ochs per Kopf zum 6:0-Pausenstand (35.).

„Man darf dieses Freundschaftsspiel nicht mit einer Bundesliga-Partie vergleichen“, erstickte Babbel aufkommende Lobeshymnen im Keim. „Für uns war einfach nur wichtig, den Jungs, die zuletzt zu kurz gekommen sind, Spielpraxis zu geben.“ Nach dem Wechsel ging es zunächst munter weiter. Schipplock traf nach Andreas Ludwigs Zuspiel zum 7:0 (50.), Dennis Streker köpfte Schröcks Eckball-Hereingabe zum 8:0 ein (54.). Den Schlusspunkt setzte Malbasić, der Ludwigs zweiten Assist aus kurzer Distanz zum 9:0-Endstand verwertete (68.). Als Schipplock in der 76. Minute ebenfalls angeschlagen vom Feld musste, brachte Babbel in Ermangelung weiterer Feldspieler Ersatzkeeper Tim Paterok aus der U23, der bei einem Pfostentreffer Pech hatte (83.). „Die Jungs haben gut trainiert und diese Eindrücke heute bestätigt“, wollte Babbel den deutlichen Sieg nicht zu hoch hängen.

TSG 1899 Hoffenheim – FC-Astoria Walldorf 9:0 (6:0)

Hoffenheim: Casteels – Ochs, Süle, Compper (46. Conrad), Schröck – Malbasić, Streker, Szarka, Grifo (46. Ludwig) – Schipplock (76. Paterok), Derdiyok (25. Gregoritsch).

Tore: 1:0 Grifo (16.), 2:0 Schipplock (17.), 3:0 Grifo (25.), 4:0 Schipplock (27.), 5:0 Schipplock (30.), 6:0 Gregoritsch (36.), 7:0 Schipplock (50.), 8:0 Streker (54.), 9:0 Malbasić (68.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben