Alle Ergebnisse
PROFIS
25.11.2011

Top-Facts zum Baden-Derby gegen Freiburg

Für alle Statistik-Liebhaber gibt es auch in dieser Woche wieder alle Daten und Fakten rund um das Spiel von 1899 Hoffenheim am Samstag, 15.30 Uhr in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena, gegen den SC Freiburg.
  • Freiburg ist seit drei Bundesliga-Duellen mit der TSG ungeschlagen (2 Siege, 1 Remis) und verlor nur 1 der letzten 5 Pflichtspiele gegen 1899 (3 Siege, 1 Remis). Hoffenheim ist nebem dem FCA der einzige aktuelle Bundesligist, bei dem der SCF noch nie verlor.
  • Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten kassierte Freiburg durchschnittlich weniger Gegentore als gegen die Kraichgauer (1 pro Spiel), Hoffenheim schoss nur gegen die Bayern weniger (0.7).
  • Nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele hat Hoffenheim gewonnen (2 Remis, 4 Niederlagen). Die Ausbeute von nur fünf Punkten (wie Mainz und der FCA) in diesem Zeitraum unterbietet nur der 1. FC Nürnberg (2).
  • Zu Hause sind die Kraichgauer aber seit vier Bundesliga-Spielen ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis). Nur eines der letzen sechs Heimspiele wurde verloren (3 Siege, 2 Remis).
  • Hoffenheim traf nur dreimal in den letzten sieben Bundesliga-Partien – jedes Mal erzielte Ibisevic das Tor. Dies ist die schwächste Torausbeute ligaweit in diesem Zeitraum.
  • Der Sportclub gewann nur eines der letzten fünf Partien (1 Remis, 3 Niederlagen), auswärts sogar nur eines der letzten sieben (ein Remis, fünf Niederlagen) und blieb in diesem Zeitraum nie ohne Gegentor in der Fremde (im Schnitt 3.1 pro Partie).
  • Zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison hatte Freiburg fast doppelt so viele Punkte auf der Habenseite (21) wie aktuell (11).
  • In den letzten beiden Partien konnte Freiburg durch einen Treffer in der Nachspielzeit jeweils noch punkten (1 Sieg, 1 Remis). Die TSG ist dagegen der einzige Bundesligist neben Bayern, der 2011/12 noch nicht nach Rückstand punkten konnte.
  • Freiburg kassierte ligaweit die meisten Kopfballgegentore (9), die TSG als einziges Team noch gar keines. Allerdings traf Hoffenheim neben Leverkusen auch als einziges Bundesliga-Team noch nicht per Kopf.
  • Der Hoffenheimer Daniel Williams stand zu Saisonbeginn noch bei den Breisgauern im Kader, für die er 14 Bundesliga-Spiele absolvierte. Zudem trug Andreas Ibertsberger von Januar 2005 bis Dezember 2007 das SC-Trikot (13 Bundesliga-Spiele).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben