Alle Ergebnisse
FRAUEN
01.04.2011

Aufstiegsspannung bis zum Schluss?

Noch ist nichts entschieden in der Oberliga Baden-Württemberg der Frauen. An der Spitze haben noch vier Mannschaften die Möglichkeit, den Sprung in die Regionalliga zu schaffen. Und auch im Abstiegskampf ist einiges los. Mit dem hat 1899 Hoffenheim nicht zu tun – vielmehr kämpfen die Kraichgauerinnen noch um den Aufstieg.

Dabei könnte es richtig spannend werden. Denn im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Spielzeiten, als die Aufsteiger mit 1899 Hoffenheim I und dem SC Freiburg II schon frühzeitig feststanden, darf man sich diese Saison mehr Spannung erhoffen. Zwischen dem Erstplatzierten Hegauer FV (31 Punkte) und dem Drittplatzierten TB Neckarhausen (28) liegen nur drei Zähler. Neckarhausen hat ein Spiel weniger auf dem Konto. Auf dem zweiten Platz liegt 1899 Hoffenheim, ebenfalls mit 28 Punkten. Zu den vier Meisterschaftsanwärtern kommt noch der Karlsruher SC dazu, der derzeit den vierten Platz belegt (22 Zähler).

Auswärts in Ludwigsburg

Um den Abstand zur Tabellenspitze nicht anwachsen zu lassen, gilt es für Hoffenheim, auch am 13. Spieltag mit einem Sieg nachzulegen. Das Team um Trainer Niko Lindauer tritt am kommenden Sonntag, 02. April um 14 Uhr beim TSV Ludwigsburg an, die jeden Punkt brauchen, um der Abstiegszone zu entkommen. Mit elf Punkten liegt Ludwigsburg nur einen Platz vor dem ersten Abstiegsrang. Defensiv ist die Mannschaft gut aufgestellt. 18 Gegentreffer musste der TSV bislang nur hinnehmen, selbst erzielten sie aber auch nur sieben Tore - zu wenig, um in der gesicherten Zone der Liga mitzuspielen.

Bei Hoffenheim kann Goalgetterin Donata Schilliro eventuell wieder mitwirken. Nach ihrer Verletzung stieg die Stürmerin wieder ins Mannschaftstraining ein. Ob es für einen Einsatz reicht, entscheidet sich aber erst kurzfristig.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben