Alle Ergebnisse
AKADEMIE
11.04.2011

Akademie-Spiele im Überblick: U16 verliert in Freiberg / U12 holt drei Punkte gegen Hilsbach

Die U16 musste im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten aus Freiberg eine Niederlage hinnehmen und bleibt somit weiterhin auf dem fünften Platz in der B-Junioren Oberliga. Spitzenreiter in der Kreisliga bleibt hingegen die U12. Das Team von Trainer Carsten Kuhn gewann 3:0 gegen den SV Hilsbach.


B-Junioren / Oberliga

SGV Freiberg - 1899 Hoffenheim [U16] 2:0 (1:0)
Die erste Niederlage in diesem Jahr mussten die Jungs von Coach Christoph Bühler beim Tabellenzweiten in Freiberg hinnehmen. Von Beginn an setzte die Heimmannschaft die Hoffenheimer unter Druck und sorgte somit dafür, dass die U16 ihr gewohntes Spiel nicht entfalten konnte.
Die körperlich überlegenen Freiberger erzielten in der 30. Minute das 1:0. Auch nach der Pause gelang es der TSG nicht, das richtige Mittel zu finden, um an diesem Tag gegen die Jungs vom Neckar zu gewinnen. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Freiberger dann den 2:0-Endstand. Auf Grund knapper personeller Ressourcen hatte Bühler drei U15-Spieler im Aufgebot. Georgios Roumeliotis spielte sogar 80 Minuten durch und machte seine Sache in der Innenverteidigung sehr gut. Auch Ersatztorhüter Ricco Cymer wurde zum Feldspieler umfunktioniert. „Diese Niederlage ist kein Genickbruch, gegen einen stärkeren Gegner kann man verlieren, das ist keine Schande. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und uns auf das Spiel gegen Villingen konzentrieren", ermutigte Bühler nach dem Spiel seine Jungs.

Es spielten: Hilpert - Weippert (62. Fleck), Federolf, Roumeliotis, Löchner, Martel, Szántó (62. Schröder), Fellhauer, Selke, Haag (65. Cymer), Wöppel.


D-Junioren / Kreisliga

1899 Hoffenheim [U12] - SV Hilsbach 3:0 (1:0)
Mit einem klaren 3:0-Erfolg beim SV Hilsbach bleibt die U12 weiter Tabellenführer in der Kreisliga 2.
Die Partie im Förderzentrum in Zuzenhausen begann mit einem Paukenschlag: Bereits mit dem ersten Angriff über die rechte Seite erzielten die Jungs die Führung. Lennart Grimmer passte auf David Starzec und dieser markierte den Führungstreffer zum 1:0. Anschließend flachte die Partie ab und bis zur Halbzeit ereigneten sich keine nennenswerten Chancen mehr. In der zweiten Halbzeit konnten die Hoffenheimer wieder einen Gang zulegen. Nach einer Ecke von Tom Eberle köpfte Joshua Muders mit dem Hinterkopf zum 2:0 ein. Nick Eberle markierte nach Vorarbeit von Lennart Grimmer dann den 3:0-Endstand. Der Sieg hätte noch um einiges höher ausfallen müssen, doch zahlreiche Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Die Mannschaft von Trainer Carsten Kuhn trifft unter der Woche bereits ein weiteres Mal auf den SV Hilsbach, im Pokalhalbfinale am Dienstag (18 Uhr, Sinsheim) wollen die Hoffenheimer erneut als Sieger von Platz gehen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben