Alle Ergebnisse
AKADEMIE
21.02.2010

U19 bringt drei Punkte von der Säbener Straße mit

Mit einem verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg beim FC Bayern München bestätigte die U19 ihre gute Leistung aus der Vorwoche beim 5:0 gegen Regensburg und setzt sich in den oberen Regionen der Bundesliga Süd/Südwest fest. Die Tore auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße erzielten Pascal Groß per Strafstoß, Timo Helfrich und Sebastian Doro.

In der Anfangsviertelstunde waren die Platzherren noch voll im Spiel und hatte durch Standards einige gute Möglichkeiten. Nach einer strittigen Situation forderten die Münchner lautstark einen Elfmeter, den der Unparteiische jedoch nicht gab. In der Folge nahm das Team von Trainer Guido Streichsbier aber das Heft immer mehr in die Hand, machte im Mittelfeld die Räume eng und zeigte einen konstruktiven Spielaufbau. Nach einer schönen Kombination über Christian Lensch, Jonas Kiermeier und Claudio Bellanave wurde letzterer im Sechzehner gelegt, den berechtigten Elfmeter verwandelte Groß nach einer halben Stunde souverän. Bellanave hätte nach feiner Einzelleistung noch vor der Pause erhöhen können, scheiterte aber am gut disponierten Henning Bortel im Bayern-Tor.

Pascal Groß und Christian Lensch lieferten eine starke Leistung im Mittelfeld ab, auch Bellanave machte seine Sache sehr gut. Ein Sonderlob hatte Streichsbier jedoch für seine komplett umformierte Abwehr parat. Neben Timo Helfrich spielte Florian Ruck erstmals in der Innenverteidigung, und auch Umberto Tedesco sowie der aus der U18 aufgestiegene Jonas Kiermeier überzeugten. Nach dem Wechsel blieben die Hoffenheimer die spielbestimmende Mannschaft, die Bayern waren nur noch bei Standards gefährlich, aus dem Spiel heraus brachten sie wenig zustande. Nach einem Groß-Freistoß war Helfrich mit dem Kopf zur Stelle und traf genau in den Winkel (58.) - die Streichsbier-Elf hatte den Münchnern spätestens jetzt den Zahn gezogen. In der Folge entwickelte sich ein Duell Bellanave gegen Bortel, bei zwei Distanzschüssen - den einen lenkte er gerade noch an den Pfosten - behielt Bortel das bessere Ende für sich. Dennoch musste er in der Schlussphase noch einmal hinter sich greifen, als der eingewechselte Sebastian Doro eine gute Mannschaftsleistung mit dem 3:0-Endstand krönte (88.).

Bayern München - 1899 Hoffenheim 0:3 (0:1)
München: Bortel - Lewicki, Dombrowka, Köz, Hauswirth, Chessa, Dreier, Janjatović (70. Schwangart), Baier (61. Voglsammer), Sansone, Feiersinger.
Hoffenheim: Strähle - Helfrich, Ruck, Ammann, Kiermeier, Groß, Lensch (89. Loviso), Hirsch, Tedesco, Bellanave (83. Doro), Terrazzino (88. Scharfenberger).
Tore: 0:1 Groß (30., Foulelfmeter), 0:2 Helfrich (58.), 0:3 Doro (88.). Zuschauer: 120.
Schiedsrichter: Cortus (Nürnberg). Karten: Gelb für Dombrowka - Lensch, Terrazzino, Tedesco.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben