Alle Ergebnisse
AKADEMIE
05.05.2010

U13 gewinnt Turnier in Stuttgart-Weilimdorf

Mit einer überzeugenden Vorstellung sicherte sich die U13 den ersten Platz beim Turnier in Stuttgart-Weilimdorf, blieb dabei als einzige von 24 Mannschaften ungeschlagen und erzielte 19:1 Tore. Im Finale bezwangen die Hoffenheimer den JFC Frankfurt mit 3:0.

Schon der Start verlief mit einem glatten 3:0 gegen den 1.FC Heidenheim sehr vielversprechend, die Tore erzielten Philipp Ochs (2) und Pascal Nufer. Gegen den Ausrichter TSV Weilimdorf gewann das Team des Trainergespanns Michael Kunzmann und Gabriel Meister bei 17-minütiger Spielzeit gar mit 8:0. Nikolaij Neuberger glänzte dabei mit einem lupenreinen Hattrick, Ochs und Fatih Kara trafen je zwei Mal, hinzu kam ein Eigentor der Gastgeber. Es folgte das Duell mit dem Mit-Veranstalter Stuttgarter Kickers, zu deren Verantwortlichen die Hoffenheimer Trainer-Riege ein sehr freundschaftliches Verhältnis pflegt. Das änderte sich auch nach dem 2:0 nicht - für die Kickers sollten es die beiden einzigen Gegentore in diesem Turnier bleiben... Die Tore markierten Neuberger und Timo Teufel.

In der Zwischenrunde hieß der erste Gegner SpVgg Stuttgart/Feuerbach. Trotz klarer Überlegenheit reichte es lediglich zu einem 2:1-Sieg, den Teufel und Kara mit dem Siegtreffer kurz vor Schluss sicherstellten. Der zwischenzeitliche Ausgleich fiel per direkt verwandelten Freistoß. Beim 1:0 gegen die TuS Koblenz hatten die Hoffenheimer ihren einzigen kleinen „Hänger", fuhren aber dank einer starken Einzelaktion von Philipp Ochs dennoch die drei Zähler ein.

Im Halbfinale gegen die SpVgg Greuther Fürth machte es die U13 unnötig spannend. Anstatt den Torchancen entsprechend die Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden, mussten sie im Elfmeterschießen sogar noch einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen. Im zweiten Durchgang vom Punkt machte Ochs, der im ersten Durchgang noch verschossen hatte, mit dem 5:4 alles klar. Finale! Durch einen fragwürdigen Elfmeter und eine Rote Karte hatten die Hoffenheimer hier gegen den JFC Frankfurt leichtes Spiel. Pascal Nufer, der aus der Stuttgarter Nachbargemeinde Gerlingen stammt, hatte nun seinen großen Auftritt, traf per Strafstoß zum 1:0 und erhöhte nach Neuberger-Zuspiel auf 2:0. Das 3:0 resultierte aus einer tollen Kombination, die Leon Osmanović nach Vorlage von Fatih Kara abschloss. „Die Jungs haben verdient den Turniererfolg geholt", jubelten Kunzmann/Meister.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben