Alle Ergebnisse
AKADEMIE
03.08.2010

U12 gewinnt Ammergauer Alpencup

Mit begeisternder Spielweise, sehenswerten Toren und vorbildlichem Auftreten gewann die U12 am Wochenende den international besetzten Ammergauer Alpencup in Oberammergau in überzeugender Manier.

Im Anschluss an eine Trainingseinheit am Freitagmorgen reiste die Mannschaft in Abwesenheit des etatmäßigen Trainers Carsten Kuhn, der aktuell in Hennef die DFB-A-Lizenz erwirbt, mit den Trainern Dominik Drobisch, Sebastian Bacher und Benjamin Scherer am Mittag Richtung Ammergauer Alpen. Nach einer ersten Nacht bei Gasteltern startete die Mannschaft in die Vorrunde mit insgesamt 33 Mannschaften. Die Gruppenspiele gegen Oberammergau (8:0), Oberau (7:0) und Würzbach (9:0) wurden souverän gewonnen. Im Halbfinale des ersten Turniertages besiegten die Hoffenheimer die DJK Darching mit 2:1. Das Finale entschieden sie mit 2:0 gegen die italienische Mannschaft vom AC Legnago für sich. Somit stand am Ende der Vorrunde und des ersten Turniertages der erste Platz in der Gruppe A.

Im Achtelfinale am Sonntag ging die Siegesserie mit einem 2:0 über den FC Kochelsee-Schlehdorf weiter. Den quasi Nachbarn vom FC Speyer 09 ließen die Jungs im Viertelfinale mit 5:0 keine Chance. Im Halbfinale verlangte der kroatische Vertreter des NK Naftaš Ivanić-Grad den Jungs alles ab. Nach einem 0:1-Rückstand Mitte der zweiten Halbzeit kämpften sich die Hoffenheimer zurück und setzten sich letztendlich klar und völlig verdient mit 3:1 durch.

Das Finale gegen die SpVgg Unterhaching sollte zum besten Spiel des Turniers werden. Vom Anstoß weg übernahmen die Jungs der U12 das Kommando und hatten sofort die erste Tormöglichkeit. Der Kombinationsfußball, der im Vergleich zu den Spielen davor nochmal gesteigert wurde, begeisterte die gut 800 Zuschauer. Die vielen Freunde, die die Mannschaft über das Turnier hinweg gewonnen hatte, feuerten sie mit Sprechchören ununterbrochen an. Silas Boger markierte schließlich mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel das 1:0 (8.). Im Anschluss bot die Mannschaft Zauberfußball. Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig, doch schließlich machte Antonio Jonjić in der 17. Minute alles klar. Viel umjubelt durfte der gläserne Wanderpokal bei der Siegerehrung in die Höhe gereckt werden.

Insgesamt schoss die Mannschaft in neun Spielen 40 Tore bei nur zwei Gegentreffern. Es spielten Michel Witte, Emilian Lässig (1), Bill Riedinger (1), Alfons Amade (4), Nick Eberle (2), Silas Boger (4), Tom Eberle (4), Andreas Müller (5), Antonio Jonjić (8), Joshua Muders (2), Dennis Litvinec (9), Samuel Lengle, David Starzec und Tim Lazarus.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben