Alle Ergebnisse
PROFIS
02.07.2010

Rauf die Stufen!

Einen Tag nach dem ersten Testspielerfolg gegen den FC Bammental ging es für die Profis von 1899 Hoffenheim wieder hart zur Sache. Dabei stand ein kleiner, aber steiler Hügel am Rande des Trainingszentrums im Mittelpunkt der zweiten Trainingseinheit am Freitagnachmittag.

Skeptisch gingen die Blicke in Richtung des Hügels, an den sich die steilen Treppenstufen anschmiegen. Am anderen Ende befindet sich eine rund 80 Meter lange Sprintbahn, die mit einer leichten Steigung versehen ist. Koordinations- und schnelligkeitsorientiertes Widerstandstraining nennt es Athletik-Trainer Yannick Obenauer, das Ibisevic und Co. zu absolvieren haben. „Durch diese Art des Trainings kann die körperliche Beanspruchung erhöht werden, ohne die Jungs überzubelasten", sagt Obenauer und fügt an. „Es ist in der Vorbereitung wichtig, auch mental stark zu werden. Durch das Überwinden eines Widerstandes wird dies ebenso geschult." Anhand der Treppenstufen, die in ihrer Länge variieren, können verschiedene Schrittlängen trainiert werden, wie sie während des Fußballspiels vorkommen. „Es war sehr anstrengend, aber es hat Spaß gemacht", sagte Sejad Salihovic nach der Einheit. In der kommenden Woche haben die Profis nach zwei anstrengenden Trainingswochen erst einmal Zeit zu regenerieren. Doch Chef-Trainer Ralf Rangnick entließ sie natürlich nicht, ohne ihnen ein paar Hausaufgaben in Form eines individuellen Trainingsplans mit auf den Weg zu geben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben