Alle Ergebnisse
AKADEMIE
17.06.2010

Hoffenheimer A- und B-Junioren ziehen ins Finale ein

Sowohl die A-, als auch die B-Junioren von 1899 Hoffenheim waren in dieser Woche im Halbfinale des Badischen Pokals zu Gast beim FC Nöttingen. Dabei konnten die Junioren aus Hoffenheim beide Partien knapp für sich entscheiden und zogen damit in die Finalspiele um den Badischen Verbandspokal ein.

Den Anfang machten die A-Junioren am Dienstagabend. Das Team, das durch Co-Trainer Thorsten Stoll betreut wurde, begann gut und ging in der 10. Minute durch Umberto Tedesco in Führung. In der Folge erhöhten Sebastian Doro nach Flanke von Jonas Kiermeier auf 2:0 (20. Min.) sowie Marcel Sökler nach einem schönen Solo zum 3:0 (40. Min.). Bis dahin waren die Nöttinger ohne nennenswerte Chance geblieben, hatten aber Ihre Stärken im Konterspiel und bei Standards bereits aufblitzen lassen. So war es auch eine Standardsituation, die in der 42. Minute zum Anschlusstreffer zum 3:1 führte.

Wiederum durch einen Standard mussten die Hoffenheimer gleich in der 47. Minute das 3:2 hinnehmen. Dennoch ließen sich die Kraichgauer das Heft nicht aus der Hand nehmen und bekamen das Spiel wieder besser in den Griff. Maurice Hirsch erzielte in dieser Phase durch eine schöne Einzelleistung das 4:2. Leider verpasste es unser Team daraufhin, den Gegner weiter unter Druck zu setzen und den Sack frühzeitig zuzumachen. So kamen die Hausherren doch mehrfach gefährlich vor den Kasten von 1899-Keeper Fabian Veith, ließen ihre Chancen jedoch ungenutzt. In der 89. Minute fiel dann schließlich doch noch der 4:3-Anschlusstreffer. Nöttingen setzte jetzt alles auf eine Karte und kämpfte bis zum Schluss. So konnte Fabian Veith in den letzten Sekunden der Nachspielzeit einen Schuss gerade noch an den Pfosten lenken, bevor Paul Ehmann ihn aus der Gefahrenzone beförderte und schließlich der befreiende Schlusspfiff des Schiedsrichters kam. Entsprechend erleichtert äußerte sich nach dem Spiel Thorsten Stoll: „Kompliment an Nöttingen - sie haben uns wirklich alles abverlangt und für einen wahren Pokalkrimi gesorgt."

Auch bei den B-Junioren stellte sich der FC Nöttingen als bislang stärkster Gegner heraus. Nicht umsonst war die Mannschaft in der Landesliga mit neun Punkten Vorsprung und 85 geschossenen Toren souverän Meister geworden. Dennoch waren die Hoffenheimer B-Junioren von Beginn an feldüberlegen und konnten in der 18. Minute nach Flanke von Marvin Wanitzek und Kunstschuss von Eduardo Thiesen mit 1:0 in Führung gehen. In der 30. Minute erhöhten die Gäste durch Dejan Bozic nach Flanke von Marcel Linn auf 2:0. Noch vor der Pause gelang den Nöttingern der Anschlusstreffer durch ein unglückliches Eigentor von Marius Diebold.

Nach der Pause merkte man den Hoffenheimer Jungs die Belastung des Ausdauertests am Vortag doch deutlich an. Dennoch gelang erneut Dejan Bozic in der 52. Minute nach Zuspiel von Kevin Esswein das wichtige 3:1. Nöttingen steckte aber nicht auf und erzielte nur drei Minuten später noch einmal den Anschluss zum 3:2. In der Folge hatten die Hoffenheimer wieder mehr vom Spiel, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht mehr in Zählbares umwandeln. So zog das Team aus Hoffenheim letztlich verdient ins Endspiel ein.

Dort treffen die B-Junioren am Sonntag, 20.06.2010 um 11 Uhr auf den SV Waldhof Mannheim, Spielort ist das Sportgelände des FC Östringen. Dort findet im Anschluss um 13:30 Uhr auch das Finale der A-Junioren statt, dort trifft 1899 Hoffenheim auf den Karlsruher SC.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben