Alle Ergebnisse
PROFIS
20.07.2010

Hoffenheim gewinnt Testspiel in Rauenberg

1899 Hoffenheim hat das letzte Testspiel vor der Abreise ins Trainingslager nach Österreich gewonnen. Im Rahmen des 90-jährigen Vereinsjubiläums des VfB Rauenberg schlug die Mannschaft von Chef-Trainer Ralf Rangnick den gastgebenden VfB mit 26:0.

Für Hoffenheim war es das vierte und letzte Vorbereitungsspiel vor der Abreise ins Trainingslager nach Österreich. Bislang blieb 1899 in den ersten drei Testspielen gegen Bammental, Ober-Ramstadt und eine Regionalauswahl ohne Gegentor. Das ausgegebene Ziel von Rauenbergs Trainer Uwe Anweiler war es daher, den ersten Treffer gegen die Blau-Weißen zu erzielen. Doch seine Schützlinge schafften es weder in Halbzeit eins Tom Starke noch im zweiten Durchgang Daniel Haas zu überwinden. Chancen hatten sie nur eine nennenswerte, die vergab man jedoch in der 21. Minute als ein Angreifer der Gastgeber Torhüter Tom Starke überlupfte, doch den Ball neben das Tor setzte. 1899 Hoffenheim, die ohne Carlos Eduardo, Prince Tagoe, Isaac Vorsah, Ramazan Özcan, Matthias Jaissle und Franco Zuculini antraten, bestimmte jedoch wie erwartet vom Anpfiff weg das Geschehen und präsentierten sich in Torlaune. In der 5. Minute eröffnete Boris Vukcevic den Torreigen im ersten Durchgang, den Ibisevic im Laufe der ersten 45 Minuten mit fünf Treffern fortsetzte (6./12./15./19./34.). und auf 8:0 ausbaute. Zwischenzeitlich trafen Sejad Salihovic mit einem herrlichen Freistoßtreffer (14.) und Neuzugang Peniel Mlapa (33.). Den 10:0-Halbzeitstand besiegelten Boris Vukcevic (41.) und erneut Sejad Salihovic (45.).

Im zweiten Durchgang setzte Rangnick wieder vornehmlich auf die Schützlinge von U23-Trainer Markus Gisdol. Einzig Torhüter Daniel Haas, Jukka Raitala, Andreas Ibertsberger und Manuel Gulde standen aus dem Profi-Kader auf dem satten Grün des VfB Rauenberg. Doch die U23 stand der Profi-Mannschaft in Nichts nach und zeigte sich nach dem Wechsel sogar noch torhungriger. Insgesamt sechszehnmal netzten die Nachwuchskicker ein und überrannten den VfB trotz einer harten und intensiven Vorbereitung in den letzten Tagen. Als erfolgreichster Schütze der zweiten Hälfte trug sich Denis Thomalla mit vier Treffern in die Torschützenliste ein. Teamkollege Nicolai Groß stand ihm in Nichts nach und markierte ebenfalls vier Treffer. Andreas Ludwig mit drei Toren sowie Christoph Hemlein und Adam Jabiri besorgten die übrigen Treffer für 1899.
„Es waren sehr gute Bedingungen heute. Da auch die Mannschaft das optimale herausgeholt hat, können wir zufrieden sein mit unserer Leistung", sagte Chef-Trainer Ralf Rangnick nach der Partie.

VfB Rauenberg - 1899 Hoffenheim 0:26 (0:10)
1899 Hoffenheim 1. Halbzeit: Starke - Beck, Simunic, Compper, Eichner - Salihovic, Luiz Gustavo, Weis - Vukcevic, Ibisevic, Mlapa.
1899 Hoffenheim 2. Halbzeit: Haas - Raitala, Gulde, Neupert, Ibertsberger - Hemlein, Ludwig, Kaiser - Thomalla, Jabiri, Gross.
Tore: 0:1 Vukcevic (5.), 0:2 Ibisevic (6.), 0:3 Ibisevic (12.), 0:4 Salihovic (14.), 0:5 Ibisevic (15.), 0:6 Ibisevic (19.), 0:7 Mlapa (33.), 0:8 Ibisevic (34.), 0:9 Vukcevic (41.), 0:10 Salihovic (45.), 0:11 Thomalla (50.), 0:12 Jabiri (51.), 0:13 Groß (54.), 0:14 Thomalla (56.), 0:15 Thomalla (61.), 0:16 Hemlein (63.), 0:17 Groß (70.), 0:18 Ludwig (71.), 0:19 Eigentor (74.), 0:20 Thomalla (78.), 0:21 Groß (79.), 0:22 Jabiri (81.), 0:23 Ludwig (89.), 0:24 Ludwig (90.), 0:25 Groß (90+1), 0:26 Hemlein (90+3). Schiedsrichter: Andreas Reuther. Zuschauer: 2000. Karten: -.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben