Alle Ergebnisse
FRAUEN
29.11.2010

Frauen: 1899 lässt gegen Sand nichts anbrennen

Am 15. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga konnte 1899 Hoffenheim den nächsten Dreier einfahren und den Vorsprung auf Platz vier damit vergrößern. Nach dem 3:0-Erfolg gegen den SC Sand beträgt der Abstand zum TSV Crailsheim, der Rang vier belegt, nun acht Zähler. Das Spitzenduo aus Freiburg und Köln siegte ebenfalls souverän.

Von Beginn an wurde das Spiel gegen Sand von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten bestimmt. Die Südbadenerinnen nutzten dies für sich und erspielten sich einige Chancen. Häufig verzettelten sich die Gegnerinnen aber oder die Stürmerinnen blieben spätestens an der Innenverteidigung um Sophie Howard und Leonie Pankratz hängen, die fast alle Zweikämpfe für sich entschieden.

Zielstrebiger agierten die 1899er. Bereits in der zwölften Minute hatte das Team von Jürgen Ehrmann die Möglichkeit, das 1:0 zu erzielen, als Sabine Stoller von Christine Schneider frei gespielt wurde. Hoffenheims Nummer 10 sah, dass Sands Keeperin Susanne Becker zu weit vor ihrem Tor stand, doch ihr gefühlvoller Heber aus 17 Metern landete nur auf der Torlatte. Die verdiente Führung gelang den Gastgeberinnen kurz vor dem Pausenpfiff. Kristin Götz erkämpfte sich den Ball vor dem gegnerischen Strafraum und passte zu Veronika Hafke. Diese bediente Christine Schneider, die wenig Mühe hatte, den Ball an der herauslaufenden Torhüterin vorbei zu legen und zur 1:0-Führung einschob.

Nach dem Wechsel ließen die Kräfte der Gäste mehr und mehr nach. Lediglich die eingewechselte Sabrina Dirks hatte in der 68. Minute bei ihrem Drehschuss den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlte das Tor aber knapp. Alle weiteren Versuche der Südbadenerinnen waren sichere Beute für Hoffes Keeperin Kristina Kober.

Kurz nach Dirks Chance fiel die Entscheidung zugunsten der Hoffenheimerinnen. Sabine Stoller passte zur eingewechselten Yesim Demirel, die sich auf der linken Seite durchsetzte und Schneider bediente, die sich den Ball im Strafraum zurechtlegte und abzog. Becker konnte nur nach vorne abwehren. Claire Savin stand goldrichtig und hatte keine Mühe, den Ball mit dem Kopf über die Linie zu befördern.

Auch der dritte Treffer kurz vor Spielschluss war sehenswert. Yesim Demirel bediente Stoller, die für Savin auflegte. Die U17-Nationalspielerin schloss ab und erzielte mit ihrem zweiten Treffer den 3:0-Endstand.

Der Sieg ging, auch in dieser Höhe, völlig in Ordnung. Am kommenden Sonntag bestreitet die Ehrmann-Elf das letzte Spiel in einem überaus erfolgreichen Fußballjahr 2010. Gegner im Ensinger-Stadion in St. Leon ist um 14.00 Uhr der FV Löchgau.


Hoffenheim: Kober, Rauschenberger (70. Hünerfauth), Howard, Pankratz, Hafke (80. Scheel), Stoller, Gramlich, Betz, Savin, Schneider, Götz (67. Demirel)

Sand: Becker, Kurek, Hogenmüller (57. Dirks), Zieger (83. Huber), Schneider, Kaiser (70. Sermersheim), Wagner, Migliazza, Angel, Spörl, Veth
Tore: 1:0 Scheider (44., Hafke), 2:0 Savin (70., Schneider), 3:0 Savin (88., Stoller)

Schiedsrichter: Haider (Roth), Knauer, Joos
Zuschauer: 180

Gelbe Karten: -/-

Oberliga: SV Titisee - 1899 Hoffenheim II

Aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse musste die Partie der zweiten Frauenmannschaft in Titisee abgesagt werden. Wie Team I bestreitet der Oberligist am kommenden Sonntag, 4.12. das letzte Spiel in diesem Jahr. Gegner in St. Leon ist der TB Neckarhausen, Anstoß ist um 11 Uhr.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben