Alle Ergebnisse
PROFIS
29.04.2010

Die Trendwende fortsetzen

Am 33. Spieltag (Samstag, 01.05.) muss 1899 Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt antreten. Anpfiff in der Commerzbank-Arena ist um 15.30 Uhr.

„Wir wollen Spaß haben in den letzten beiden Spielen", sagt Angreifer Vedad Ibisevic mit Blick auf die anstehende Aufgabe in Frankfurt. Der bosnische Nationalspieler traf in den vergangenen beiden Spielen drei Mal. An diese Auftritte gegen Dortmund und Hamburg wollen die Hoffenheimer nun auch gegen die Eintracht anknüpfen. „Wir dürfen diese spielstarke Mannschaft nicht spielen lassen und müssen die sich uns bietenden Konterchancen nutzen", sagt Ralf Rangnick.

Vorsah zurück im Kader

Der Trainer wird gegen die Hessen auf Kapitän Per Nilsson, Torhüter Timo Hildebrand sowie Verteidiger Andreas Ibertsberger verzichten müssen. Außerdem fehlen weiterhin Matthias Jaissle und Demba Ba. Zurückkehren könnte dagegen Isaac Vorsah. Der Ghanaer, der nach seinem Innenbandriss seit letzter Woche wieder im Mannschaftstraining ist, wird wohl mit nach Frankfurt reisen. Die Knieprobleme von Mittelfeld-Regisseur Carlos Eduardo und Verteidiger Andreas Beck sind abgeklungen, so dass Rangnick wohl keinerlei Veränderungen seiner Anfangsformation vornehmen wird.

Kapitän geht von Bord

Das letzte Heimspiel der Saison für die Eintracht aus Frankfurt ist restlos ausverkauft. Kapitän Christoph Spycher, der unter der Woche bekannt gab, dass er den Verein zum Saisonende verlassen wird, wird wegen einer Knieverletzung nicht auflaufen können. Außerdem fehlen Zlatan Bajramovic und Alexander Vasoski (beide Reha), Marco Russ (Kapseleinriss Knie), sowie Caio (Muskelfaserriss). Hoffenheims langjähriger Kapitän Selim Teber hat seine Knieprobleme überwunden und kann damit gegen seine alten Kollegen mitwirken.

Daten und Fakten

Spielvorschau

Vorschaumappe

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben