Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.06.2010

Akademie-Spiele: U15 qualifiziert sich für die Regionalliga

Das wichtigste Spiel der Akademie-Teams am Wochenende entschied die U15 für sich: Durch einen 4:0-Erfolg in Pfullendorf beseitigte die Elf von Trainer Frank Fröhling letzte Zweifel an der Regionalliga-Qualifikation. Die anderen Teams fuhren ebenfalls Siege ein: Die U16 knackte dabei in Brühl die 100-Tore-Marke, die U14 gewann nach ihrem letzten Saisonspiel auch noch einen Test gegen das dänische Top-Team aus Odense.

FV Brühl - 1899 Hoffenheim U16 2:4 (0:2)

Mit einem 4:2-Erfolg in Brühl knackte die U16 die 100-Tore-Marke (103:20) und beendete die Verbandsliga-Spielzeit 2009/10 mit 20 Punkten Vorsprung auf den VfR Pforzheim auf Rang eins. Somit kehrt das Team von Trainer Xaver Zembrod nach einjähriger Absenz wieder in die Oberliga zurück. Die Tore erzielten David Etzold (2), Nico Charrier und Sven Stanschus - der Keeper wurde mangels Personals im Feld eingesetzt und netzte gleich mal ein. „Obwohl die Jungs schon seit Wochen als Meister feststehen haben sie weltklasse mitgezogen und die Runde ordentlich zu Ende gespielt. Das ist aller Ehren wert", freute sich Zembrod über die Fast-Maximalausbeute von 21 Siegen und einem Unentschieden.

SC Pfullendorf - 1899 Hoffenheim U15 0:4 (0:0)

Nach torloser erster Hälfte machten die Hoffenheimer im zweiten Durchgang den Sieg, Platz drei und somit die Qualifikation für die neue Regionalliga klar. Drei Mal Davie Selke und einmal Sebastian Löchner erzielten die Tore für das Trainergespann Frank Fröhling / Jens Schuster, das die wenigsten Niederlagen (1) und Gegentore (14) in der abgelaufenen Oberliga-Saison vorzuweisen hat. „Die Jungs haben gut gespielt und sich gegen einen defensiv stehenden Gegner viele Torchancen erarbeitet"; sagte Fröhling. „Wichtig war, dass sie nach der torlosen ersten Hälfte die Ruhe bewahrt haben."

1899 Hoffenheim U14 - SG Rohrbach/Steinsfurt 6:1 (3:1)

Mit einem Doppelsieg verabschiedete sich die U14 in die Sommerpause. Einen Tag nach dem 6:1-Erfolg im letzten Punktspiel der Saison gegen sie SG Rohrbach/Steinsfurt besiegten die Hoffenheimer in einem Freundschaftsspiel Odense BK aus Dänemark mit 3:1.

Gegen Rohrbach/Steinsfurt rehabilitierten sich die Schützlinge von Coach Wolfgang Heller, die schon lange als Meister feststehen, für die erste Saisonniederlage eine Woche zuvor in Nußloch. Marc Barisic sorgte nach zwei Minuten mit einer direkt verwandelten Ecke für die Führung, die André Teufel (11.) und Fabio Haberkorn nach Vorlage von Maximilian Schilling (12.) ausbauten. Der SG gelang mit einem Weitschuss der Anschlusstreffer (24.), doch nach der Pause machten die Hoffenheimer, bei denen U12-Keeper Paul Kruse im Tor stand, alles klar. Haberkorn nach Vorlage von Luca Pfeiffer (55.), Georgios Roumeliotis nach Ecke Pfeiffer (60.) und der etatmäßige Schlussmann Denis Deter - wiederum nach Zuspiel Pfeiffers (69.) - schraubten das Resultat auf 6:1.

Nach gemeinsamer Übernachtung im Förderzentrum ging es am Folgetag zum Test gegen Odense, das tags zuvor ein Turnier in Backnang gewonnen hatte und Zuhause seit einem Jahr kein Spiel mehr verloren hat. Fabio Haberkorn, der an beiden Tagen eine überragende Leistung zeigte, eröffnete nach Vorlage von Tim Eiben schon in der zweiten Minute den Torreigen, André Teufel erhöhte auf Vorlage von Nicolai Rapp wenig später auf 2:0 (13.). Einen an Haberkorn verursachten Freistoß verwandelte Marc Barisic kurz nach der Pause direkt (39.), ehe die Dänen Ergebniskosmetik betrieben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben