Alle Ergebnisse
AKADEMIE
07.06.2010

achtzehn99 AKADEMIE on Tour in Linkenheim

Vedad Ibišević war auch da. Nicht der „echte“, der befand sich mit der bosnischen Nationalmannschaft in der Vorbereitung für das Test-Länderspiel gegen Deutschland. Aber zumindest in Form seines blauen Hoffenheim-Trikots wirkte der Stürmer – wie andere 1899-Stars auch – am Kindercamp „achtzehn99 AKADEMIE on Tour“ mit, das zusammen mit der AOK, dem Gesundheitspartner in der Nachwuchsförderung, beim FV Linkenheim Station machte.

Der einzige, der nicht glücklich aussah, war der zehnjährige Nicolas. Er war zum Zuschauen verurteilt, da er aufgrund einer Sommergrippe Antibiotika nehmen musste. „Ich hätte sehr gerne mitgemacht", sagte Nicolas, denn die Trainingseinheiten unter professioneller Anleitung Hoffenheimer Trainer machten den anderen 60 Kids sichtlich Spaß. Los ging es um 10 Uhr mit der Anmeldung und der Vergabe der beliebten „On-Tour-Shirts". Der Vormittag stand ganz im Zeichen von Vielseitigkeitstraining und Spielen in fünf Gruppen. Und auch den Eltern wurde nicht langweilig. Sie hatten viel zu fotografieren und konnten sich nebenbei am Stand der AOK nicht nur über die neusten Gesundheitstrends informieren, sondern auch Eintrittskarten für den Europa-Park gewinnen!

„Das war eine perfekte Veranstaltung", zog Michael Kortus, Jugendleiter des FV Linkenheim, ein zufriedenes Resümee. „Die Kinder hatten viel Spaß, und was mir besonders imponiert hat, war, dass die Trainer so schnell eine Beziehung zu ihnen aufgebaut haben. Als ein kleiner Junge sich weh gemacht hat, hat sich gleich jemand um ihn gekümmert, so dass die Tränen nach einer Viertelstunde getrocknet waren und der Kleine anschließend weitermachen konnte."

Keine Tränen gab es beim Hoffi-Auftritt - dem Höhepunkt jedes Kindercamps. Das Hoffenheimer Maskottchen wurde geherzt und umarmt und stellte sich bereitwillig zum Erinnerungsfoto ins Tor. Dann ging es weiter mit dem Stationstraining, das freies Spiel, Ballschule-Übungen und 1:1-Situationen beinhaltete. Der kurzzeitige Regen konnte der Begeisterung an der Friedrichstaler Straße nichts anhaben, die sich nach dem Abschlussturnier noch steigerte, als die Teilnehmer-Urkunden und Fanpakete verteilt wurden.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben