Alle Ergebnisse
PROFIS
28.01.2010

1899 reist nach Schalke

Am Samstagabend (30. Januar 2010, 18.30 Uhr) ist 1899 Hoffenheim in der Veltins-Arena beim FC Schalke 04 zu Gast.

„Wir dürfen den Schalkern keine Räume geben und müssen Standarts vermeiden", nennt Ralf Rangnick das Rezept für die Partie am Wochenende. Dabei wird Spielmacher Carlos Eduardo eine wichtige Rolle einnehmen. Rangnick: „Carlos ist fit und wird spielen. Er ist ein Spieler, der etwas für uns bewirken kann - ähnlich wie Boris Vukcevic." Für den 19-Jährigen ist die Partie in Gelsenkirchen eine besondere. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison feierte er dort seine Bundesligapremiere. Auch Vukcevic ist überzeugt: „Wir haben die Qualität, um auf Schalke zu gewinnen. Das müssen wir zeigen."

Hildebrand vor 250. Bundesligaspiel

Ohne Josip Simunic wird 1899 ins Ruhrgebiet reisen. Der Abwehrchef ist aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt, ersetzen wird ihn wohl Per Nilsson. Außerdem fehlen noch immer die Afrika-Cup-Teilnehmer Chinedu Obasi und Isaac Vorsah, die heute Abend im Halbfinale mit Ghana und Nigeria aufeinandertreffen, sowie die Verletzten Demba Ba und Maicosuel. Tobias Weis und Matthias Jaissle befinden sich im Aufbautraining und sind noch keine Alternativen für den Kader. Für Torhüter Timo Hildebrand gibt's am Samstag ein Jubiläum. Der 30-Jährige steht vor seinem 250. Bundesligaspiel.

Altintop nach Frankfurt

Mit bisher zehn Treffern ist Kevin Kuranyi der erfolgreichste Torschütze der Königsblauen. Er erwartet am Samstag „einen angeschlagenen Gegner, der wirklich guten Fußball spielen kann. Wir müssen dagegenhalten und ein gutes Spiel zeigen. Immerhin haben wir in Bochum zwei Punkte verschenkt. Deswegen müssen wir nun gegen Hoffenheim drei Zähler zu Hause behalten." Dabei nicht mehr helfen können wird Halil Altintop. Sein Vertrag wurde heute aufgelöst, er wechselt zu Eintracht Frankfurt. Außerdem muss Felix Magath auf die Verletzen Christian Pander, Heiko Westermann, Jermaine Jones und Per Kluge verzichten.

Bilanz spricht für 1899

Vor dem vierten Aufeinandertreffen der beiden Teams am Samstagabend spricht die Bilanz allerdings für 1899 Hoffenheim. Dabei war vor allem die Veltins-Arena in der vergangenen Saison ein gutes Pflaster für die Rangnick-Elf. Beim 3:2-Erfolg in Gelsenkirchen erzielten Demba Ba und Carlos Eduardo (2) die Tore. Die beiden übrigen Begegnungen im Carl-Benz-Stadion in Mannheim, sowie die in Sinsheim endeten jeweils unentschieden. Rangnick: „Wir waren beide Male näher am Sieg. Also warum sollen wir dort diesmal nichts holen?"

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben