Alle Ergebnisse
PROFIS
22.06.2010

1899 Hoffenheim präsentiert sich den Fans

Der offizielle Trainingsauftakt von 1899 Hoffenheim mit den obligatorischen Leistungs- und Medizintests liegt bereits einen Tag zurück. Am Dienstag präsentierten sich die Profis des Fußball-Bundesligisten bei einer öffentlichen Trainingseinheit erstmals ihren Fans. Mit dabei waren auch die Neuzugänge Tom Starke und Peniel Mlapa.

Lange hatten sie nicht mehr zusammen gegen das runde Leder getreten - rund sechs Wochen sind seit dem 1:1 zum Abschluss der Bundesliga-Saison 2009/10 gegen den VfB Stuttgart vergangen. Die Spielfreude war beim leicht dezimierten Kader sichtlich spürbar, was natürlich auch Chef-Trainer Ralf Rangnick nicht verborgen blieb. „Wir sind zwar noch eine recht kleine Gruppe, doch man hat gespürt, dass die Jungs Lust auf Fußball haben. Alle sind froh, dass es wieder los geht."

Obwohl das Trainerteam auf zahlreiche Profis verzichten musste, zeigte sich Manager Ernst Tanner zufrieden mit den ersten Trainingseinheiten. „Die Mannschaft hat sich in den ersten Trainingseinheiten sehr gut präsentiert. Das ist eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Saison." Nicht mit der Mannschaft trainieren konnten Carlos Eduardo (Operation am Trommelfell), Franco Zuculini (Grippaler Infekt), die Rekonvaleszenten Demba Ba und Matthias Jaissle, Andreas Beck (verlängerter Urlaub) sowie die WM-Teilnehmer Chinedu Obasi, Isaac Vorsah und Prince Tagoe.

Die Athletik-Trainer Christof Elser und Yannick Obenauer hatten sich zum ersten Training ein paar schöne Aufgaben ausgedacht, bei denen die Profis in Sachen Koordination ihr Können unter Beweis stellen mussten. Nach einigen koordinativen Übungen kam nach rund einer halben Stunde der Ball ins Spiel. Die Torhüter Tom Starke, Daniel Haas, Jens Grahl und Ramazan Özcan trainierten unterdessen torwartspezifisch mit den Trainern Zsolt Petry und Cesar Thier und durften sich beim abschließenden Spiel auch als Außenverteidiger und neutraler Spieler versuchen. Hoffenheims Manager Ernst Tanner äußerte sich nach der Trainingseinheit zu möglichen Neuverpflichtungen. „Konkret versuchen wir die Mannschaft noch im Mittelfeld und Angriff zu verstärken. Aber wir werden jetzt nicht die Brechstange auspacken. Ich denke, dass wir in den nächsten Wochen Vollzug melden können." Am Mittwoch trainiert die Mannschaft ein letztes Mal am Trainingszentrum in Zuzenhausen, ehe es für den 1899-Tross am Nachmittag in Richtung Baiersbronn in den Schwarzwald geht, wo ein fünftägiges Trainingslager auf die Rangnick-Jungs wartet.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben