Alle Ergebnisse
U23
29.04.2010

0:0 in Denzlingen / U23 baut Vorsprung auf zehn Punkte aus

Mit einem 0:0 im Nachholspiel beim FC Denzlingen baute die U23 ihre Tabellenführung in der Oberliga Baden-Württemberg bei nun gleicher Anzahl Spiele auf zehn Zähler aus. „Wir können mit dem Unentschieden leben“, sagte Hoffenheims Trainer Markus Gisdol nach der Partie.

Im ersten Abschnitt verzeichneten die Hoffenheimer ein eindeutiges Chancenplus. Christoph Hemleins Flachschuss nach Zuspiel von Adam Jabiri wurde eine sichere Beute des Denzlinger Keepers Adrian Burger (8.). Und als Kai Herdling auf Dominik Kaiser querlegte, wurde dessen Schuss zur Ecke geblockt (14.). Hoffenheim blieb am Drücker, doch erst verfehlte Jabiri eine Hereingabe Philipp Klingmanns nur knapp (27.), so dass diese am langen Eck vorbei strich, und zwei Minuten später scheiterte Hemlein nach einem über Herdling und Jabiri eingeleiteten Konter erneut an Burger. In der 35. Minute setzte sich Jacob Ammann auf der linken Flanke durch und bediente wiederum Hemlein, dessen Direktabnahme flog jedoch knapp am Tor vorbei (35.). Chancen für die Platzherren blieben in der ersten Halbzeit Fehlanzeige.

In der zweiten Halbzeit bot sich den rund 200 Zuschauern im Einbollenstadion dasselbe Bild. Gerade mal drei Minuten waren gespielt, als Herdlings Kopfball-Aufsetzer aus fünf Metern über die Latte sprang. Nach 70 Minuten brannte es schließlich erstmals im Hoffenheimer Strafraum, doch der Torschuss der Denzlinger wurde geblockt. In der Schlussphase drückte die Gisdol-Elf noch mal aufs Tempo: Jabiris Schuss aus rund 14 Metern strich aber am Tor vorbei (80.) und als sich Herdling auf die Grundlinie durchdribbelte und auf den eingewechselten Younes Bahssou zurücklegte, traf dieser nur den Innenpfosten, von wo der Ball wieder ins Feld sprang - Andreas Ludwig setzte den Nachschuss neben das Tor (89.).

„Wir standen in der Abwehr sehr gut", bilanzierte Gisdol, „haben es aber leider versäumt, eine unserer vielen Torchancen zu verwerten." Mit einem Vorsprung von zehn Punkten und 19 Toren gegenüber dem Tabellenzweiten FC-Astoria Walldorf gehen die Hoffenheimer nun in die letzten sechs Saisonspiele. Die werden allerdings keine Selbstläufer, geht es doch fast ausschließlich gegen im vorderen Drittel platzierte Mannschaften. Am 7. Mai, 19 Uhr, kommt es zum direkten Duell in Walldorf.

FC Denzlingen - 1899 Hoffenheim 0:0 (0:0)
Denzlingen: Burger - Nopper, S. Margenfeld, F. Margenfeld, T. Ruf (82. Bleier), Ma. Maier, Hein (75. Bussmann), Raab, Mi. Maier, Ringhof, D. Ruf (75. Kuwert).
Hoffenheim: Grahl - Klingmann, Ammann (60. Thomalla), Herdling, Jabiri, Kaiser (75. Bahssou), Nyenty, Schäfer, Hemlein (60. Ludwig), Neupert, Rosen.
Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Andreas Dusch (Rheinau). Karten: Gelb für D. Ruf, Kuwert.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben