Alle Ergebnisse »
PROFIS
14.04.2017

Topfacts: Auf der Jagd nach dem Heim-Rekord

In Sinsheim treffen am Samstag zwei der besten Bundesliga-Mannschaften des Jahres 2017 aufeinander. Die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena war für die "Fohlen" bisher kaum einzunehmen, aber zuletzt sieht die TSG-Bilanz gegen Mönchengladbach nicht so gut aus. Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zum Duell des 29. Spieltags.

Wussten Sie schon, dass...

... die TSG gegen die Borussia fast immer trifft?

Zehn Pflichtspiele absolvierte "Hoffe" bisher vor heimischem Publikum gegen Mönchengladbach. Nur einmal reisten die Gäste ohne Gegentor zurück an den Niederrhein - im Januar 2013 nach einem 0:0. Erst einmal in zehn Pflichtspielen konnte Gladbach die TSG zuhause schlagen. Negativ-Rekord für die Borussen. Bei keinem anderen Gegner trat die Borussia zehn Mal an und siegte lediglich ein Mal.

... es zuletzt für die TSG gegen Gladbach nicht so gut lief?

Die TSG wartet seit 2013 und sechs Bundesliga-Spielen auf einen Sieg gegen die "Fohlen". Insgesamt spricht die Bilanz im direkten Vergleich dennoch leicht für die TSG - sechs Siege gab es, sechs Mal wurden die Punkte geteilt, fünf Mal setzte sich Gladbach durch.

... "Hoffe" gegen Gladbach oft eine besondere Kampfkraft an den Tag legt?

Acht Mal holte die TSG gegen die Borussia trotz eines 0:1-Rückstandes noch mindestens einen Punkt. Häufiger als gegen jedes andere Team. Drei Mal konnte die TSG aus dem Rückstand noch einen Sieg machen, fünf Mal reichte es immerhin zu einem Unentschieden.

... die Gladbacher unter Dieter Hecking aufblühen?

Seit der neue Trainer bei den Borussen auf dem Chefsessel sitzt, läuft es in Mönchengladbach rund. Nur eines von elf Auswärtsspielen verlor das Team unter seiner Leitung in allen Wettbewerben, in der Bundesliga-Rückrundentabelle stehen die "Fohlen" hinter dem FC Bayern mit 22 Punkten auf Rang zwei. Ein echter Test für die zuhause immer noch ungeschlagene TSG. Neun Siege und fünf Unentschieden erspielte sich die TSG im Saisonverlauf vor heimischem Publikum.

... beide Teams auch defensiv gut stehen?

Im Kalenderjahr 2017 stellt Tabellenführer Bayern München die beste Abwehr der Liga, kassierte lediglich sechs Gegentore. Dahinter liegen die TSG und die Borussia auf dem geteilten zweiten Platz - mit jeweils nur elf Gegentreffern.

... die TSG gegen Gladbach einen Klub-Rekord jagt?

"Hoffe" gewann die vergangenen fünf Heimspiele. Eine längere Serie gab es in der Hoffenheimer Bundesliga-Geschichte erst ein Mal - in der Premieren-Saison 2008/09. Damals feierte die TSG sechs Siege nacheinander. Mit einem "Dreier" gegen Gladbach könnte das Team von Julian Nagelsmann diesen Klub-Rekord einstellen.

... die TSG bei Standards hellwach sein muss?

Das Team um Torhüter Oliver Baumann musste sechs der vergangenen neun Gegentore nach Standardsituationen hinnehmen. Und nun kommt ein Team nach Sinsheim, das unter Dieter Hecking nach ruhenden Bällen enorm gefährlich ist. In den 18 Partien unter Heckings Leitung erzielte Gladbach zwölf Treffer nach einem Standard.

... am Samstag wohl zwei "Zweikampf-Monster" auf dem Platz stehen werden?

Gladbachs Innenverteidiger Andreas Christensen ist der beste Zweikämpfer der bisherigen 28 Spieltage; er gewinnt 69 Prozent seiner direkten Duelle. Auf Rang zwei dieser Statistik folgt Niklas Süle. Der Hoffenheimer Abwehrspieler gewinnt bisher 66 Prozent seiner Zweikämpfe.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben