Alle Ergebnisse
FRAUEN
10.05.2019

Jürgen Ehrmann: „Als Fünfter über die Ziellinie“

Für die TSG steht am Sonntag (14 Uhr) beim SC Sand das letzte Saisonspiel an. Die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann peilt im Baden-Derby den zehnten Sieg an, um die Spielzeit in der Allianz Frauen-Bundesliga auf den fünften Tabellenplatz zu beenden. Damit würde die TSG ihr sechstes Jahr im Oberhaus nicht nur mit einem neuen Punkte- und Torrekord, sondern auch mit der bisher besten Platzierung beenden.

Chef-Trainer Jürgen Ehrmann über…

…den Gegner.

„Der SC Sand hatte in dieser Saison erneut nichts mit dem Abstiegskampf zu tun. Ich hätte sogar erwartet, dass sich der Sport-Club in der Tabelle weiter oben platzieren könnte. Dazu hat er aber zu viele Punkte liegengelassen. Am vergangenen Spieltag feierte der Tabellenachte einen Sieg beim SV Werder Bremen. Das haben wir nicht geschafft und muss eine alles andere als einfache Aufgabe gewesen sein. Vor heimischer Kulisse hat der Sport-Club dem FC Bayern München zuletzt ein Unentschieden abgetrotzt. Die Spielanlage ähnelt ein wenig der von Duisburg. In der Offensive ist Milena Nikolic der Fixpunkt, die Mannschaft besteht aus teils sehr erfahrenen, aber auch jungen Spielerinnen. In Sand zu gewinnen, ist immer eine große Herausforderung.“

…das Personal.

„Luana Bühler fällt mit einer Sprunggelenksverletzung definitiv aus. Fraglich ist der Einsatz von Leonie Pankratz, die mit muskulären Problemen zu kämpfen hat. Auch Laura Wienroither ist angeschlagen. Franziska Harsch ist nach ihrer Oberschenkelverletzung hingegen zurück im Mannschaftstraining.“

…die sportliche Situation.

„Mit der Leistung im Spiel gegen den VfL Wolfsburg waren wir sehr zufrieden. Viel mitnehmen können wir aus der Partie dennoch nicht, denn beim SC Sand erwartet uns eine ganz andere Aufgabe. Gegen den Double-Sieger haben wir unser Spielsystem umgestellt, wir werden sehen, was wir uns für das Baden-Derby in der Ortenau überlegen. Ich gehe davon aus, dass wir uns die ein oder andere Torchance erspielen, aber auch die Defensive Einiges zu tun bekommt. Ein entscheidender Faktor wird deshalb die Effizienz beider Teams vor dem Tor sein. Sicher ist, dass wir 100 Prozent brauchen, um beim SC Sand Punkte zu holen. Unser Ziel ist aber ganz klar: Wir wollen uns mit einem Sieg den fünften Tabellenplatz sichern. Wenn wir als Fünfter über die Ziellinie kämen, wäre das überragend.“

Die bisherigen Duelle:

Bereits vier Mal trafen die TSG und der SC Sand in dieser Saison aufeinander. Alle Duelle entschied die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann für sich. In einem Testspiel im Sommer traf Anne Fühner (59.) zum Sieg, im November reisten die Hoffenheimerinnen zum Achtelfinale des DFB-Pokals nach Sand und setzten sich in der Verlängerung durch einen Doppelpack von Nicole Billa mit 2:1 (0:1, 1:1) durch. Im Winter erzielte Jana Beuschlein in einem Testspiel per Foulelfmeter den Siegtreffer, die Angreiferin war auch doppelt im Hinspiel der Allianz Frauen-Bundesliga erfolgreich. Beim 4:0 (1:0) trafen außerdem Anne Fühner und Maximiliane Rall.

Die Form des Gegners:

Der SC Sand wird seine fünfte Saison in der Bundesliga auf dem siebten oder achten Tabellenplatz abschließen. Um noch einen Rang gutzumachen, müsste der Sport-Club am Sonntag gegen die TSG gewinnen und darauf hoffen, dass der SC Freiburg zeitgleich keine Punkte beim SV Werder Bremen holt. Ein starkes 1:1 (1:1) gegen den Vize-Meister FC Bayern München hat der SC Sand aus seinem vergangenen Heimspiel vorzuweisen. Anschließend unterlag das Team von Chef-Trainer Sascha Glass allerdings deutlich beim VfL Wolfsburg (0:7). Beim SV Werder Bremen gelang dem Sport-Club die Wiedergutmachung (3:1) – der neben vier Unentschieden erst zweite Sieg der Rückrunde.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben