Alle Ergebnisse
U23
21.01.2019

Titelverteidiger am Notschreipass entthront

Die U23 hat sich wie schon in den Jahren zuvor für ein dreitägiges Winter-Trainingslager in das Waldhotel am Notschreipass im Schwarzwald zurückgezogen. Mit Spannung erwartet wurde wieder der alljährliche Biathlon-Wettbewerb am Nordic Ski Center, der das beste Team und vor allem den besten Schützen ermittelte. Die Ergebnisse waren durchaus überraschend.

Die Voraussetzungen auf 1.120 Metern Höhe waren hervorragend. Nach der Ankunft im Hotel, dem Ausladen des Gepäcks und einem Mittagessen ging es kurzerhand in die Schwarzwald-Nordic-Schule, um die Grundlagen für den Biathlon-Wettbewerb am Abschlusstag zu schaffen. Nicht alle U23-Spieler standen in ihrem Leben schon auf Brettern, daher wartete jede Menge Arbeit auf die Instruktoren.

In der Nordic Arena standen eine Langlauf-Einführung und ein Techniktraining für die Anfänger sowie Loipentraining, wie etwa Skaten, für die Fortgeschrittenen auf dem Programm. Der zweite Tag sah Einheiten am Schießstand und eine Verfeinerung der Technik vor. Hier waren auch die Trainer noch fleißig bei der Sache, am Wettkampftag hielten sie sich jedoch vornehm zurück und beschränkten sich darauf, die vier Teams leistungsgerecht einzuteilen.

Das „Warmup“ am Vorabend bildete die ebenso bereits traditionelle Schneeschuhwanderung nach Sonnenuntergang zum Haldenköpfle. Der 90-minütige Fußmarsch wurde mit einem deftigen Hüttenabend mit Abendessen belohnt, zurück zum Hotel ging es dann allerdings fix mit dem „Besenwagen“.

Dann der große Tag. Für den siegessicheren Johannes Bender endeten die kommenden Stunden allerdings in einem Desaster. Im vergangenen Jahr hatte sich der Mittelfeldspieler noch die Krone des besten Schützen aufgesetzt, zwölf Monate später er gegen Chinedu Ekene und Stefan Drljača das Nachsehen, die mit sieben (von zehn möglichen) Treffern auch noch Benders Leistung aus 2018 (sechs) toppten. Doch damit nicht genug: Damals noch stolzer Gewinner mit seinem Team, musste Bender diesmal dem Quartett Nicolas Wähling, Emilian Lässig, Meris Skenderović und Drljača den Vortritt lassen, das sich auf den zwei Runden mit jeweils fünf Schüssen im Stehen und im Liegen am besten schlug.

Die Enttäuschung über die verpatzte Titelverteidigung verflog auf der Heimfahrt. Am Abend besuchte der wintertrainingslagergestärkte TSG-Tross das Bundesliga-Spiel der Profis gegen den FC Bayern München in der PreZero Arena. Bis es in der Regionalliga Südwest wieder um Punkte geht, hat das Team von Trainer Marco Wildersinn noch ein bisschen Zeit.

 

Die Vorbereitungstermine im Überblick:

26.1. U23 – Göppinger SV [Oberliga] (14 Uhr)
2.2. ATSV Mutschelbach [Landesliga] – U23 (11:30 Uhr)
9.2. U23 – 1.CfR Pforzheim [Oberliga] (13 Uhr)
17.2. U23 – SV Waldhof Mannheim [Regionalliga] (12 Uhr)

Die Anstoßzeiten sind ohne Gewähr, die Spielorte noch nicht festgelegt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben