Alle Ergebnisse »
PROFIS
25.06.2017

U21-EM: Halbfinale trotz Niederlage

Bei der U21 Europameisterschaft in Polen kämpfen zwei Hoffenheimer mit der deutschen Auswahl um den Titel - Jeremy Toljan und Nadiem Amiri. achtzehn99.de berichtet immer aktuell über die Spiele der DFB-Junioren.

Deutschland verliert - und kommt trotzdem eine Runde weiter

Auch im dritten Spiel hieß es für Jeremy Toljan: Startelf-Einsatz. Nadiem Amiri kam ebenfalls zu seinem nächsten Länderspiel - er durfte ab Minute 75 Gas geben. Doch es sollte der erste kleine Dämpfer für die TSG-Profis und die deutsche U21 bei der Europameisterschaft sein.

Das Team von Stefan Kuntz hat die Gruppenphase mit einer 1:0-Niederlage gegen Italien abgeschlossen, am Ende konnten allerdings beide Mannschaften auf dem Grün in Krakau jubeln. Denn wegen des Resultats im Parallelspiel Tschechien gegen Dänemark (2:4), haben sich Jeremy Toljan, Nadiem Amiri und Co. für das Halbfinale der Europameisterschaft qualifiziert. 

Bereits ein zweiter Gegentreffer hätte das Aus bedeutet, weil dann der Status als bester Gruppenzweiter verloren gegangen wäre. Ziemlich glücklich also, dass Florenz-Profi Federico Bernadeschi in der 30. Minute den einzigen Treffer für die starken Azzurri erzielte. Zudem rettete Julian Pollersbeck im Tor der DFB-Elf das benötigte Ergebnis über die Zeit. "Wir haben die PS nicht auf die Straße bekommen", kommentierte der Trainer anschließend in der ARD. "Jetzt ist das Durchatmen aber wirklich sehr tief, ich denke aber, dass wir verdient im Halbfinale stehen." Hier treffen die Junioren am Dienstag auf England. Für den Gruppenersten Italien heißt der Gegner Spanien.

Halbfinale bereits gegen Dänemark vor Augen

Nach ihrem Auftaktsieg gewann die deutsche U21-Auswahl auch das zweite Gruppenspiel, setzte sich gegen Dänemark mit 3:0 (0:0) durch. Jeremy Toljan stand in der Startelf, Nadiem Amiri wurde eingewechselt und traf zum Endstand.

Amiri gelang damit ein perfekter Einstand ins Turnier. Der 20-Jährige war beim ersten Spiel der deutschen Elf nicht zum Einsatz gekommen, bewies gegen Dänemark aber nun seine Stärke als Joker. Als Amiri in der 65. Minute aufs Feld kam, hatte Davie Selke in einer Partie, die Deutschland von Beginn an dominierte, bereits für den lang ersehnten Führungstreffer (53.) gesorgt, nachdem die U21 schon in der ersten Hälfte zahlreiche gute Chancen hatte, in Führung zu gehen.

Die Dänen hatten lediglich eine starke Phase im Spiel - kurz nach dem Tor Selkes. Die dänischen Offensivbemühungen offenbarten jedoch auch Lücken in deren Abwehr. Nach einem Eckball erhöhte Marc-Oliver Kempf auf 2:0 (73.), sechs Minuten später ließ Amiri dann zwei Gegenspieler stehen und traf mit links zum 3:0.

Weil Italien in der deutschen Gruppe C mit 1:3 gegen Tschechien verlor, führt Deutschland die Tabelle mit sechs Punkten nun vor Italien (3) und Tschechien (3) an. Dänemark bleibt punktloses Schlusslicht. Zum Abschluss reicht Deutschland am Samstag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) bereits ein Remis gegen Italien, um den Gruppensieg und den damit verbundenen sicheren Halbfinaleinzug perfekt zu machen.

Sieg im ersten Gruppenspiel

Erfolgreicher Start in die Europameisterschaft in Polen für die deutsche U21-Nationalmannschaft: Das Team von Bundestrainer Stefan Kuntz besiegt am Sonntagabend die tschechische Auswahl mit 2:0.

Für die Treffer sorgen Max Meyer in der 44. Spielminute und Serge Gnabry nur sechs Minuten später. Davie Selke vergibt in der Schlussphase einen Handelfmeter. Stefan Kuntz resümiert:"Wir sind schwer ins Spiel gekommen, da war ein bisschen Unsicherheit, ein kleines bisschen Nervosität." In der zweiten Halbzeit habe es die Mannschaft "besser gemacht", der Trainier kritisiert aber auch: "Bei Kontersituationen haben wir den letzten Pass nicht gut gespielt."

Von Beginn an auf dem Platz: TSG-Profi Jeremy Toljan, der zusammen mit Stark, Kempf und Gerhardt die Abwehrkette vor Torwart Julian Pollersbeck bildet. Mannschaftskollege Nadiem Amiri kommt nicht zum Einsatz.  

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben