Alle Ergebnisse »
PROFIS
26.11.2017

Stimmen nach #TSGRBL: "Es hat alles geklappt"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 4:0 der TSG am 14. Bundesliga-Spieltag gegen RB Leipzig.

Julian Nagelsmann: "Wir hatten heute eine etwas andere fußballerische Idee als zuletzt. Wir wollten tiefer stehen und auf Konter spielen. Dafür hatten wir im zentralen Mittelfeld und ganz vorne die richtigen Spieler auf dem Platz. Der Schlüssel war die Verteidigung - wir waren sehr giftig und aggressiv. Das war zuletzt nicht immer so. Das ist aber die Basis des Fußballs. Dazu kam ein gutes Umschaltverhalten. So haben wir uns viele Chancen erspielt. Gegen Leipzig ist es schwierig zu verteidigen, man muss sehr wach sein. Das waren meine Spieler. Der Sieg tut uns sehr gut. Wir haben eines der Top-Teams der Liga geschlagen. Dieses Spiel muss das Vorbild sein - ganz egal gegen wen wir spielen. In dieser Art und Weise wollen wir weitermachen."

Ralph Hasenhüttl: "Glückwunsch an Julian und die TSG zu diesen drei Punkten und einem klaren Sieg. Wir waren heute kein ebenbürtiger Gegner und haben viel von dem vermissen lassen, was uns normalerweise auszeichnet. Ein Spiel wie dieses muss ich meiner Mannschaft auch mal zugestehen. Wir müssen diese Partie schnell abhaken."

Alexander Rosen: "Leipzig ist eine der Top-Mannschaften der vergangenen eineinhalb Jahre. Mit einem 4:0-Sieg habe ich deshalb sicherlich nicht gerechnet. Das tut glaube ich niemand vor so einer Partie. Ich habe nie an der Qualität und der Mentalität unseres Teams gezweifelt, aber man muss sagen, dass wir zuletzt eine schwierige Phase hatten. Wir haben heute mal die erste Chance genutzt - das brachte Euphorie und gute Stimmung. Dann haben wir das Spiel des Gegners sehr gut angenommen. Wir waren gegen eine extreme Pressing-Mannschaft mit Bezug auf die Giftigkeit mindestens ebenbürtig. Insgesamt ist der Sieg hochverdient und ich freue mich sehr."

Serge Gnabry: "Der Sieg war für uns alle sehr wichtig und für mich persönlich ist endlich mal der Knoten geplatzt. Das Gefühl auf dem Platz war einfach schön. Vergangenen Sonntag habe ich in Hamburg kein gutes Spiel gemacht, weshalb es mich heute besonders gefreut hat, dass ich noch ein Mal die Chance bekommen habe, von Anfang an zu spielen. Heute konnte ich das Vertrauen zurückzahlen. Vor dem 3:0 habe ich hochgeschaut und es einfach mal versucht. Zum Glück ging er rein. Grundsätzlich war das heute eine tolle Mannschaftsleistung. Wir haben uns den Sieg verdient, weil wir heute sehr aggressiv aufgetreten sind. Das war der Unterschied zu den vergangenen Wochen."

Nadiem Amiri: "Wir hatten heute eine Top-Einstellung, haben taktisch gut verteidigt und die Zweikämpfe angenommen. Dazu kam, dass wir unsere Chancen reingemacht haben - das waren die Schlüssel zum Sieg. Heute kam der letzte Pass mal an und dann können wir auch vier Tore machen. Es hat einfach alles geklappt."

Benjamin Hübner: "Ich bin froh, wie es heute gelaufen ist. Zuletzt gab es ja Diskussion um Stichworte wie Mentalität und Emotionalität. Darauf haben wir die richtige Antwort gegeben. Als die Fans bei meiner Auswechslung meinen Namen gerufen haben, war das sehr schön. Für einen Abwehrspieler ist das nicht alltäglich. Die Stimmung war generell super. Es gab Applaus bei jedem Ballgewinn, bei jedem Zweikampf. Das hat uns unglaublich gepusht.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben