Alle Ergebnisse
U23
30.04.2016

Marcus Mann beendet aktive Karriere

Der Kapitän der U23-Regionalliga-Mannschaft, Marcus Mann, hat zum 30. April seinen Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim aufgelöst und beendet damit seine Karriere als aktiver Fußballer. Der 32-Jährige wird schon ab dem 1. Mai als Sportlicher Leiter beim Regionalliga-Konkurrenten 1.FC Saarbrücken arbeiten. Für die Saarländer lief Mann in der Zeit von 2009 bis 2011 in der 3. Liga und der Regionalliga auf.

Nach der Zwischenstation SV Wehen Wiesbaden war der defensive Mittelfeldspieler und Innenverteidiger im Sommer 2014 zur TSG gewechselt und hatte als Routinier und Kapitän das junge Team geführt. Insgesamt absolvierte er 38 Regionalligaspiele im Hoffenheimer Trikot und erzielte dabei zwei Tore.

Der Sportliche Leiter der U23, Dirk Mack, dankte Mann für seinen Einsatz: „Marcus hat unserer jungen Mannschaft in den vergangenen zwei Jahren mit seiner Erfahrung und seiner Ruhe enorm weitergeholfen und dadurch das Team stabilisiert. Er hat die Geschäftsleitung über seine Pläne informiert und wir haben gemeinsam entschieden, ihm keine Steine in den Weg zu legen. Für seine nächste Aufgabe in Saarbrücken wünschen wir ihm alles Gute.“

Mann weiß die Zeit in Hoffenheim zu schätzen: „Ich bin der TSG für die vergangenen knapp zwei Jahre sehr dankbar. Unter den hervorragenden Bedingungen in Zuzenhausen trainieren zu können und eine derart talentierte Mannschaft als Kapitän aufs Feld zu führen, hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Nun freue ich mich auf die Zeit nach der Karriere als aktiver Fußballer und danke der TSG dafür, dass sie mir diesen Schritt frühzeitig ermöglicht.“

„Mit Marcus Mann geht der Führungsspieler unserer U23-Mannschaft. Wir verlieren damit einen vorbildlichen Sportsmann und eine charakterstarke Persönlichkeit", sagt U23-Teammanager und Laufbahnbegleiter Thomas Gomminginger. „Er hat bereits neben dem aktiven Fußball mit einer Ausbildung und einem akademischen Studium die Basis für die Zeit nach der Karriere gelegt.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben