Alle Ergebnisse »
PROFIS
28.08.2016

Unentschieden zum Auftakt gegen RB Leipzig

Die TSG muss sich am 1. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 mit einem Punkt gegen Aufsteiger RB Leipzig begnügen. Rupp und Uth treffen für "Hoffe", Kaiser und Sabitzer für die Gäste, die den Ausgleich in der 90. Minute erzielen.

Personal und Taktik:

Julian Nagelsmann schickt sein Team im 4-3-3 in die erste Partie der Bundesliga-Saison 16/17. Vor Keeper Oliver Baumann beginnen Philipp Ochs, Niklas Süle, Fabian Schär und Pavel Kaderabek. Davor ein Dreier-Mittelfeld, in dem Kevin Vogt die Zentrale besetzt. Auf den Halbpositionen agieren Sebastian Rudy und Lukas Rupp. Ganz vorne drei Offensive - Andrej Kramaric und Mark Uth besetzen die Außen, Sandro Wagner die Sturmmitte.

Zur Halbzeit wechselt Julian Nagelsmann einmal - Kevin Vogt bleibt in der Kabine, für ihn übernimmt Pirmin Schwegler den Job im zentralen defensiven Mittelfeld. An der Hoffenheimer Grundordnung ändert sich dadurch nichts. In der 65. Minute der zweite Wechsel - Nadiem Amiri ersetzt Lukas Rupp im offensiven Mittelfeld auf der "8". Auch der letzte Wechsel bringt systematisch keine Änderung - Marco Terrazzino ersetzt Andrej Kramaric in der 79. Minute.

Der Spielfilm

1

Starker Start der TSG. Uth wird auf rechts steil geschickt, er bleibt hängen, erobert den Ball aber gleich wieder. Querpass auf Rudy, der aus 18 Metern von halbrechts abzieht. Gulacsi muss sich gewaltig strecken, kann den Ball aber letztlich zur Ecke ablenken. Schade, das wäre der Auftakt nach Maß gewesen.

4

Nun auch die Gäste gefährlich - Sabitzer kommt im Strafraum mit links zum Abschluss. Hart, aber zum Glück nicht ganz so platziert aus zehn Metern von halblinks. Baumann pariert mit einem starken Reflex, muss aber prallen lassen. Dominik Kaiser kommt zum Nachschuss an den Ball. Das Spielgerät rutscht nach einem Direktschuss über die Latte. Tief durchatmen. Ganz tief.

13

Danke, Oli. Was für eine Parade von Oliver Baumann, der einen Schuss von Dominik Kaiser aus kurzer Distanz mit einem Klasse-Reflex abwehrt. Das war auch nötig. Der Leipziger kam nach einer Hereingabe von links aus acht Metern völlig frei zum Schuss.

30

Oliver Baumann muss erneut eingreifen. Diesmal gegen Yussuf Poulsen, der nach einer Flanke von rechts am zweiten Pfosten zum Kopfball kommt. Der Aufsetzer würde passen, aber die Nummer 1 der TSG fliegt in die Ecke und wickelt den Ball um den Pfosten herum. Nur Ecke anstatt Torjubel der Gäste. Stark!

41

Oliver Baumann. Der Mann ist schon wieder in Topform. Timo Werner zieht rechts das Tempo an, dringt in den Strafraum ein und zieht dann von halbrechts aus 12 Metern knallhart flach ab. Der würde passen, aber Baumann hat die Finger im Spiel. Wieder kann er zur Ecke klären.

55

Das Tor. Das 1:0. Die TSG führt. Lukas Rupp war es. In seinem ersten Bundesliga-Spiel für die TSG. Nach einer Ecke mit mit dem rechten Fuß. Unhaltbar unten rechts rein. So geht das.

58

Die Roten Bullen gleichen aus. Durch den ehemaligen Hoffenheimer. Dominik Kaiser nimmt den Ball im Strafraum nach einer Hereingabe von der rechten Seite volley. Das Leder rutscht unter Oliver Baumann durch ins Netz. Das 1:1. Das darf nicht wahr sein.

73

Baumann - teuflisch gut. Nach einer Ecke der Bullen bricht imTSG-Strafraum Chaos aus. Sabitzer nutzt das und zieht aus sieben Metern mit links knallhart ab. Baumann baut sich auf und hält das Ding - irgendwie. Großes Torwart-Kino.

75

Das muss es doch sein. Die TSG kontert. Kaderabek geht in den Strafraum bis zur Grundlinie. Er bringt den Ball zur Mitte, aber Kramaric und Uth machen denselben Weg. Beide gehen zum kurzen Pfosten. Geht einer auf den langen bekommt er den Ball und steht völlig blank. Dann scheppert es...

83

JAAAAAA. Mark Uth. Uth macht das 2:1. Mit etwas Glück im Eins-gegen-Eins mit Gulacsi. Aber das ist so egal. Das Ding zappelt im Netz. Vorher gab es ein Traumsolo von Sebastian Rudy inklusvie Traumpass auf den startenden Torschützen. Zucker.

90

RBL schlägt zurück. Wieder dauert es nicht lange. Sabitzer ist es, der am zweiten Pfosten alleine steht und einen Querpass über die Linie drückt. Das kann nicht sein. Der "Dreier" war so nah.

Die Szene des Spiels:

Natürlich der Pass von Sebastian Rudy vor dem 2:1. Das Solo, der Überblick, kurz den Kopf hoch und dann einfach perfekt in die Gasse. Da stimmt alles - Richtung, Tempo, alles. Besser kann man den nicht spielen. Und wenn er durchkommen soll, muss man ihn genau so spielen.

Die Zahl des Spiels: 1 & 50

Lukas Rupp erzielt in seinem ersten Bundesliga-Spiel für die TSG gleich sein erstes Tor. Am Ende reicht sein Tor nicht zum Sieg, sondern für einen Punkt. Ein anderer feiert auch ein Jubiläum - Pirmin Schwegler steht gegen Leipzig zum 50. Mal für "Hoffe" in der Liga auf dem Platz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben