Alle Ergebnisse
CAMPUS
30.03.2015

Dallas Cup, Tag 4 / Niederlage gegen Corinthians

Herzlichen Glückwunsch, Simon Lorenz. Nicht jeder kann von sich behaupten, seinen 18. Geburtstag in Dallas, Texas, begangen zu haben. Ein - sportliches - Geschenk gab es für den Hoffenheimer allerdings nicht. Die U19 verlor auch ihr zweites Spiel beim Dallas Cup mit 1:2 (0:1) gegen Corinthians und hat keine Chance mehr, das Halbfinale zu erreichen.

Simon Lorenz und Joshua Mees, die beide am ersten Turniertag wegen Fiebers nicht einsatzfähig waren, standen gegen das Team aus São Paulo in der Startelf. Auf Platz 9 des Richland College Soccer Complex zeigte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann im ersten Durchgang allerdings zu viel Respekt vor der körperlichen Robustheit der Brasilianer. Carlos Moises de Lima brachte den Nachwuchs des Klub-Weltmeisters von 2012 nach 20 Minuten per Kopfball in Führung.

Im zweiten Durchgang hielt die U19 zunächst deutlich besser dagegen. Daniele Bruno behauptete sich stark gegen mehrere Corinthians und leitete die Aktion ein, die Mees auf Zuspiel Nicolás Sessas zum 1:1 abschloss (50.). Nun hatten die Hoffenheimer ihren Gegner eigentlich am Haken, spielten aber ihre Aktionen zu schlampig zu Ende – und kassierten nach einem der vielen langen Bälle das 1:2. Nach einem Querpass durfte Gabriel Vasconcelos den Ball am langen Pfosten erst in Ruhe stoppen und schließlich aus einem Meter über die Linie drücken (72.). Danach ging nichts mehr.

„Wir haben gegen einen schlechten Gegner verdient verloren, weil wir in der ersten Halbzeit viel zu ängstlich gespielt haben“, sagte Nagelsmann. „In der ersten Halbzeit haben sich die Jungs abkochen lassen.“ Mit null Punkten aus zwei Partien ist es nun auch theoretisch nicht mehr möglich, als bester Zweiter ins Halbfinale einzuziehen. Entsprechend still war es auf der Rückfahrt zum Hotel, zu allem Überfluss brannte auf dem Dallas Freeway noch das Führerhaus eines Trucks, was für einen kilometerlangen Stau sorgte. 

Rolex, Stars und Hot Dogs

Ehe die Spieler zu ihren Gastfamilien zurückkehrten, stand noch ein gemeinsames Teamevent auf der Agenda: NHL-Eishockey, Dallas Stars gegen die Calgary Flames. Ein Gastvater hatte einen günstigen Parkplatz in Downtown Dallas organisiert. Fußläufig zum American Airlines Center steht ein Haus, das aus der Zeit der Revolution stammen könnte. Der weiße Bretterverschlag steht in herrlichem Kontrast zum Rolex-Hochhaus direkt gegenüber. Der Besitzer verpachtet sein kleines angrenzendes Schotterareal als Parkplatz mit einem Fassungsvermögen von rund 20 Autos – bei mehreren Sportveranstaltungen die Woche im „Hangar“, wie die knapp 20.000 Zuschauer fassende Arena genannt wird, ein lukratives Geschäft.

Die Spieler teilten sich in mehrere Gruppen auf, erkundeten die Gassen der Skyline und nahmen im Olivella's Neo Pizza Napoletana in der High Market Street noch eine Verstärkung zu sich. Vor dem „Hangar“ sorgte der Dallas-Stars-Truck für jede Menge Unterhaltung, ein Kinder-Orchester spielte die gängigen Sportlieder, zudem konnten sich die Kids auf einem kleinen Eishockey-Feld austoben oder sich an der Torwand versuchen.

Dann endlich das Spiel. Mit allem Tamtam von Lichtshow über spektakulär inszeniertem Einlauf der heimischen Dallas Stars, deren erster und einziger Stanley-Cup-Sieg 16 Jahre zurückliegt, sowie im Preis enthaltenen Hot Dog plus Softdrink war alles geboten, was der Freund des US-Sports begehrt. Beide Teams kämpfen noch um Playoff-Plätze. Das bessere Ende hatten an diesem Abend die Flames, die beim Stand von 1:2 drei Minuten am Stück in Power-Play-Manier an die Wand gespielt wurden, um dann in kürzester Zeit drei Tore zu erzielen und mit einem 5:3 (1:2, 3:0, 1:1)-Sieg nach Hause zu fahren.

SC Corinthians Paulista – TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (1:0)

Es spielten: Kobel – Kapp, Lorenz (85. Nufer), Rossipal (75. Hoffmann) – Bühler (46. Bruno), Öztürk (33. Teufel), Stüber – Sessa, Waack (46. Kölmel) – Beck (85. Morina), Mees.

Tore: 1:0 De Lima (20.), 1:1 Mees (50.), 2:1 Vasconcelos (72.).

Die TSG-Spiele im Überblick (alle Angaben Ortszeit MEZ -7):

So., 29.3., 11:30 Uhr: Monterrey Rayados – TSG 1899 Hoffenheim 2:1

Mo., 30.3., 12:00 Uhr: SC Corinthians Paulista – TSG 1899 Hoffenheim 2:1

Mi., 1.4., 12:00 Uhr: TSG 1899 Hoffenheim – FC Dallas

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben