Alle Ergebnisse
PROFIS
21.01.2015

Koen Casteels verlässt die TSG

Koen Casteels wechselt von der TSG zum Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Der ehemalige U21-Nationaltorhüter Belgiens kam im August 2011 vom KRC Genk in den Kraichgau und hatte dort noch einen Vertrag bis 30. Juni 2017.

“Koen hatte zuletzt keine leichte Situation, der Wechsel wird ihm neue Perspektiven bescheren”, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG. Der 22 Jahre alte Belgier hatte sich am 6. April 2014 im Spiel der TSG bei Hertha BSC Berlin (1:1) einen Schienbeinbruch zugezogen.

Nach erfolgreicher Reha sammelte er wieder Spielpraxis in der Regionalliga-Mannschaft. Casteels bestritt 39 Bundesliga- und 32-Regionalliga-Partien für die TSG und stand bei zwei DFB-Pokalspielen im Tor.

Koen hatte zuletzt keine leichte Situation, der Wechsel wird ihm neue Perspektiven bescheren“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG. Der 22 Jahre alte Belgier hatte sich am 6. April 2014 im Spiel der TSG bei Hertha BSC Berlin (1:1) einen Schienbeinbruch zugezogen. Nach erfolgreicher Reha, sammelte er wieder Spielpraxis in der Regionalliga-Mannschaft. Casteels bestritt 39 Bundesliga- und 32-Regionalliga-Partien für die TSG 1899 Hoffenheim und stand bei zwei Pokalspielen im Tor.

Casteels verlässt TSG 1899 Hoffenheim

Koen Casteels wechselt vom Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Der ehemalige U21-Nationaltorhüter Belgiens kam im August 2011 vom KRC Genk in den Kraichgau und hatte dort noch einen Vertrag bis 30. Juni 2017.

„Koen hatte zuletzt keine leichte Situation, der Wechsel wird ihm neue Perspektiven bescheren“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG. Der 22 Jahre alte Belgier hatte sich am 6. April 2014 im Spiel der TSG bei Hertha BSC Berlin (1:1) einen Schienbeinbruch zugezogen. Nach erfolgreicher Reha, sammelte er wieder Spielpraxis in der Regionalliga-Mannschaft. Casteels bestritt 39 Bundesliga- und 32-Regionalliga-Partien für die TSG 1899 Hoffenheim und stand bei zwei Pokalspielen im Tor.


Mit freundlichen Grüßen,


TSG 1899 Hoffenheim

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben