Alle Ergebnisse
AKADEMIE
29.07.2010

U14 in Frühform

Bevor sich die U14 für ein paar Tage in den Sommerurlaub verabschiedete, bewies das Team von Trainer Wolfgang Heller erstaunliche Frühform. Unter anderem stehen ein Turnier- sowie zwei Testspielsiege zu Buche.

Beim Turnier des MTV Stuttgart legten die Hoffenheimer mit einem 3:0 gegen den VfB Friedrichshafen los, die Tore erzielten Philipp Ochs (Elfmeter), Marvin Kühlwein und Lukas Zucknick (Elfmeter). Es folgten drei weitere Siege gegen den FTSV Kuchen (3:0 / Matthias Stüber, Zucknick, Kühlwein), den MTV Stuttgart (3:1 / Simon Lorenz, Ochs, Philipp Häußler) sowie den SV Fellbach (1:0 / Pascal Nufer). Im Viertelfinale wurde erneut der VfB Friedrichshafen, diesmal mit 5:0 (Ochs 2, Häußler 2, Nufer) geschlagen, ehe es im Halbfinale zum Showdown mit dem VfB Stuttgart kam. Ochs brachte die Heller-Truppe per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung, nach dem Ausgleich traf schließlich Kühlwein zum vielumjubelten 2:1-Erfolg. Im Endspiel wartete mit den Stuttgarter Kickers das dritte Team aus der Landeshauptstadt. Diesmal musste das Elfmeterschießen herhalten. Doch nachdem Ochs, Tim Schwara, Lorenz und Nufer getroffen hatten, war der 4:2-Sieg perfekt. Keeper Benjamin Wunder parierte einen Strafstoß, ein weiterer ging an den Pfosten.

Am darauffolgenden Tag war der U14 bei einem Blitzturnier in Gommersdorf allerdings die Müdigkeit anzumerken. Dem 2:0 gegen den VfR Gommersdorf (Ochs, Stüber) folgten zwei torlose Unentschieden gegen den FV Lauda und den FSV Hollenbach. Aufgrund von Punkt- und Torgleichheit kam es zu einem Elfmeterschießen mit den Hollenbachern, das 4:5 endete. „Insgesamt war es ein vielversprechender Auftakt in die neue Saison", bilanzierte Heller.

Bei zwei abschließenden Freundschaftsspielen behielten die Hoffenheimer schließlich noch gegen den Verbandsligisten Fontana Finthen mit 3:1 (Häußler, Ochs 2) sowie gegen den Stützpunkt Neckarelz (Jahrgänge 1995/96) mit 3:0 (Nufer, Stüber 2) die Oberhand.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben