Alle Ergebnisse
AKADEMIE
21.12.2018

U16-Spieler begeistern als Sportlehrer

Die Aufgabe der TSG Akademie ist es nicht nur, ihre Spieler fußballerisch optimal zu fördern, sondern sie auch im sozialen Bereich weiterzubringen. Stichwort: ganzheitliche Ausbildung. Im Rahmen dieses Ausbildungsprogramms haben die Spieler der U16 als soziales Projekt fünf Sportunterrichtsstunden für Achtklässler vorbereitet und geleitet.

An der Sinsheimer Theodor-Heuss-Schule, einer von sechs Partnerschulen der TSG, ließen jeweils vier U16-Spieler pro Einheit im Sportunterricht eine achte Klasse nach ihrer Pfeife tanzen. Bei ihrem Projekt wurden sie von der TSG-Sozialpädagogin Julia Jäger sowie von Fabian Volkmann, dem Sportlehrer der Theodor-Heuss-Schule, begleitet und unterstützt.

Zuvor hatten sich die Spieler Gedanken gemacht, welche Übungen sie mit den Heuss-Schülern in Angriff nehmen möchten. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erklärten sie ihnen die verschiedenen Stationen, die sie die Schüler anschließend selbst aufbauen – und erfolgreich meistern – ließen. Bei den Übungen, die von Dribbling über korrektes Passspiel bis hin zu verschiedenen Arten von Torabschlüssen reichten, kamen die Achtklässler ordentlich ins Schwitzen und wurden von den U16-Spielern in ihrer Ausführung beobachtet und korrigiert.

Zum Abschluss jeder Stunde wurde ein kleines Turnier gespielt, bei dem die Schüler ihr erworbenes Können anwenden konnten und hin und wieder ein Erfolgserlebnis verbuchten. Dann nämlich, wenn sie einen der TSG-Spieler, die als Torhüter mitwirkten, eine „Bude“ einschenkten.

Julia Jäger und Fabian Volkmann waren sich einig: „Die Jungs und Mädchen der achten Klasse haben sich sehr gut geschlagen, toll mitgearbeitet und die Anweisungen der TSG Spieler sehr gut umgesetzt. Aber die U16-Jungs haben das auch sehr gut organisiert.“ Der Dank der Schüler und deren Sportlehrer war den Hoffenheimern anschließend gewiss.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben