Alle Ergebnisse
PROFIS
25.09.2018

TSG gewinnt 3:1 in Hannover

Die TSG Hoffenheim hat das Auswärtsspiel bei Hannover 96 3:1 (1:0) gewonnen. Die Tore für die TSG erzielten Joshua Brenet, Pavel Kaderabek und Ishak Belfodil.

Personal und Taktik

Mit insgesamt fünf Wechseln begann die TSG Hoffenheim das Auswärtsspiel bei Hannover 96. Im Tor stand Gregor Kobel statt Oliver Baumman. Vor dem Schweizer rückte Kevin Akpoguma (für Stefan Posch) in die Startelf und bildete zusammen mit Kevin Vogt und Ermin Bicakcic die Dreierkette. Auf den Außenpositionen erhielt Nico Schulz eine Pause. Dafür spielte Pavel Kaderabek wieder von Beginn an und Joshua Brenet wechselte auf die rechte Seite.

Im Mittelfeld spielten erneut Florian Grillitsch und Leonardo Bittencourt. Reiss Nelson feierte sein Startelf-Debüt und ersetzte Steven Zuber. Zudem spielte Joelinton im Sturm mit Adam Szalai statt Andrej Kramaric.

Zur zweiten Hälfte ersetzte Steven Zuber Reiss Nelson. Im weiteren Verlauf kamen zudem Andrej Kramaric und Ishak Belfodil für Leonardo Bittencourt und Joelinton ins Spiel.

Szene des Spiels

Die 17. Minute. Bebou musste am langen Pfosten nur noch ins leere Tor einschieben, doch Bicakcic warf sich in den Schuss und verhinderte die fast schon sichere Führung aus Sicht der Hannoveraner.

Zahl des Spiels 2

Zwei Tore erzielten die beiden Außenbahnspieler der TSG, Kaderabek und Brenet. Zudem feierten mit Gregor Kobel und Reiss Nelson zwei Spieler ihr Startelf-Debüt in der Bundesliga.

Der Spielfilm

17

Bebou war am zweiten Pfosten ganz alleine und wollte ins leere Tor schießen. Bicakcic warf sich heldenhaft in den Schuss und verhinderte das sichere Gegentor. Was für eine Rettungstat.

20

Nach einem langen Schlag von Kobel schickte Joelinton Brenet. Der Niederländer nahm den Ball im Strafraum an und setzte den Ball mit dem rechten Fuß ins linke Eck.

35

Bittencourts Schuss von der Strafraumkante ging nur knapp links am Tor vorbei. Da hatte nicht viel zum 2:0 gefehlt.

37

Brenet hatte die Riesenchance auf das 2:0. Der Niederländer setzte gegen Anton nach und tauchte frei vor Esser auf. Hannovers Schlussmann konnte gerade noch parieren und verhinderte das 2:0. Großchance für die TSG.

49

Was für ein Tor von Kaderabek. Der Außenbahnspieler kriegte den Ball von Bittencourt zugespielt und lief einfach durch die Mitte. Von der Strafraumgrenze schoss er mit seinem schwächeren linken Fuß und setzte den Ball in den Winkel.

55

Vogt hatte Füllkrug bei einer Flanke in der Mitte im Strafraum gezogen. Der gefoulte Spieler schoss den Elfmeter selber und verwandelte sicher in die Mitte.

77

Glück für die TSG: Füllkrug kam nach einer Flanke von Weydandt frei zum Kopfball. Der Kopfball des Stürmers landete am Pfosten. Das war knapp.

83

Belfodil hatte die Riesenchance auf das 3:1, doch Esser konnte den Schuss des Jokers parieren.

86

Die TSG wurde nach einer eigenen Ecke ausgekontert. Weydandt war am zweiten Pfosten alleine, traf den Ball jedoch nicht richtig und schoss am Tor vorbei.

90 + 3

Die TSG konterte sich zum Sieg. Belfodil dribbelte in den Strafraum und ließ Wimmer aussteigen. Danach schoss er den Ball perfekt ins lange Eck. Ein schönes Tor.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben