Alle Ergebnisse
FRAUEN
31.10.2018

Tabea Waßmuth: „In der Rolle eingefunden“

Mit vier Treffern ist Tabea Waßmuth derzeit die erfolgreichste Torschützin der TSG. Im Interview mit achtzehn99.de spricht die pfeilschnelle Flügelflitzerin über ihre bisherigen Leistungen, die deutlichen Siege gegen den SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach und das anstehende Duell mit Bayer 04 Leverkusen.

Hallo Tabea, sechs Punkte habt ihr aus der Englischen Woche mitgenommen. Seid ihr mit dieser Ausbeute zufrieden?

„Unser Minimalziel von sechs Punkten haben wir erreicht. Wenn man aber sieht, dass wir in Freiburg nur knapp einen Punkt verpasst haben, wären sieben Zähler sicher das schönere Ergebnis gewesen. Es war aber wichtig, dass wir die Spiele gegen Bremen und Gladbach, die in der Tabelle hinter uns stehen, so deutlich und souverän gewinnen.“

Du sprichst eure Überlegenheit gegen Bremen und Gladbach an. Es scheint euch in dieser Saison deutlich leichter zu fallen, das Spiel selbst zu gestalten. Wie baut ihr solche Inhalte ins Training ein?

„Wir haben schon in der Sommervorbereitung gegen einige Gegner gespielt, die tief standen. So waren wir in den Testspielen gefordert, das spielbestimmende Team zu sein. Wir haben uns mittlerweile in dieser Rolle ganz gut eingefunden. Auch im Training liegt der Fokus oft auf dem Spielaufbau. Wir bereiten uns immer spezifisch auf jeden Gegner vor und überlegen uns, wie wir ihn am besten bespielen können.“

Mit vier Treffern bist du die bisher erfolgreichste Torschützin der TSG. Bist du zufrieden?

„Ja, natürlich bin ich das. Wir haben viel an unserer Torgefahr gefeilt, zudem versuche ich mich jede Woche im Einzeltraining zu verbessern. Aber man muss natürlich auch sagen, dass dann wie in Freiburg ein bisschen Glück dazugehört, einfach richtig zu stehen um abzustauben. Mir kommt in dieser Saison auf jeden Fall unser Spielsystem entgegen, in dem ich als offensive Außenbahnspielerin meine Position gefunden haben. Für mich kann es so weitergehen.“

Am Samstag geht es für euch gegen Bayer 04 Leverkusen. Wie schätzt du den Aufsteiger ein?

„Leverkusen ist ein sehr guter Aufsteiger, der spielerisch auf jeden Fall seine Qualitäten hat. Zwar hat Leverkusen gegen München und Wolfsburg recht hoch verloren, aber das lag auch daran, dass sie mutig gespielt haben und versucht haben, sich immer mit spielerischen Mitteln zu befreien. Wir werden womöglich nicht so viele Chancen wie gegen Gladbach bekommen, sodass wir diese effizienter nutzen müssen. Wir wollen aber wieder unsere Qualitäten auf den Platz bringen, denn unser Ziel ist es, einen Auswärtssieg einzufahren.“

Nachdem ihr selbst um drei Punkte gekämpft habt, geht es für euch noch in die BayArena, um die Profis zu unterstützen. Was ist dein Tipp für die Begegnung?

„Sowohl die TSG als auch Leverkusen haben zuletzt deutlich gewonnen. Ich bin deshalb guter Dinge, dass wir eine unterhaltsame Partie zu sehen bekommen und tippe auf einen knappen Sieg für unseren Verein.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben