Alle Ergebnisse
FRAUEN
09.01.2019

SAP-Cup & Co rücken näher: Gruppen ausgelost

Bald ist es wieder soweit: Am 20. Januar findet in der Mannaberghalle in Rauenberg zum elften Mal der erneut hochklassig besetzte SAP-Cup statt. Am 19. Januar spielen zehn U17-Teams um den Titel beim ENTEGA-Cup, am 18. Januar findet der Sodexo FußballCup statt. Die Gruppen für die drei Hallenturniere loste Ex-Hoffenheimerin Susi Hartel am Dienstagabend aus.

Insgesamt 27 Frauen- und U17-Mannschaften gehen vom 18. bis 20. Januar in der Mannaberghalle in Rauenberg an den Start. Die Hallenturniere haben sich längst bis über die Region hinaus einen Namen gemacht, auf der Tribüne neben dem Kunstrasen mit Rund-um-Bande fand sich in den vergangenen Jahren an drei Tagen hintereinander meist kaum ein freies Plätzchen. Auch vom 18. bis 20. Januar dürfte die Mannaberghalle wieder gut gefüllt sein, denn ein erneut stark besetztes Teilnehmerfeld verspricht spannende Spiele und hochklassigen Hallenfußball. „Da ist es im Grunde egal, wer mit wem in einer Gruppe landet“, betonte Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenförderzentrums der TSG, im Rahmen der am Dienstagabend im Palatin Wiesloch stattfindenden Auslosung. Losfee Susanne Hartel, die bis 2013 ihre Fußballschuhe für die TSG schnürte, ergänzte: „Um sich den Titel zu holen, muss man sowieso in jedem Duell bestehen und auch die besten Gegner schlagen.“

So konnte die Mannheimerin bei der Auslosung kaum die falschen Kugeln aus dem Pokal ziehen, bescherte der TSG dennoch die auf dem Papier etwas stärkere Gruppe. Für die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann geht es in der Vorrunde gegen den Sieger von 2018, die SGS Essen, und von 2017, den SC Sand. Die Gruppe komplettieren Zweitligist 1. FC Köln und der Erstplatzierte des Sodexo FußballCups. In der Gruppe B treffen die Bundesligisten 1. FFC Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen aufeinander, auch Zweitligist 1. FC Saarbrücken sowie der Zweit- und Drittplatzierte des Sodexo FußballCups spielen um den Einzug ins Halbfinale.

Auch U20 und U17 treten an

Wer gegen die Teams aus Deutschlands höchster Spielklasse antreten darf, entscheidet sich am Freitagabend in der Mannaberghalle. Die zehn besten Teams aus der Metropolregion spielen nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um die Qualifikation für den SAP-Cup. Um einen Platz auf dem Siegertreppchen kämpft auch die U20 der TSG. Als Titelverteidiger geht es für das Team von Siegfried Becker und Lena Forscht in der Gruppenphase gegen Regionalligist VfR Wormatia Worms, die Oberligisten FV 09 Niefern und SSV Waghäusel sowie Verbandsligist TSV Amicitia Viernheim.

Neun U17-Bundesligisten messen sich am 19. Januar beim ENTEGA-Cup. Das Teilnehmerfeld komplettiert der FC Zürich. Gegen den Vertreter aus der Schweiz geht aus auch für die U17-Juniorinnen der TSG, die im vergangenen Jahr auf dem dritten Platz landeten. In der Gruppe B treffen die Hoffenheimerinnen außerdem auf die Ligakonkurrenten SC Freiburg und TSV Crailsheim sowie Borussia Mönchengladbach aus der West-Staffel der Bundesliga.

Die Gruppen im Überblick:

SAP-Cup (20. Januar):

Gruppe A: SC Sand, TSG 1899 Hoffenheim, SGS Essen, 1. FC Köln, Erster Sodexo FußballCup

Gruppe B: 1. FFC Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Saarbrücken, Zweiter Sodexo FußballCup, Dritter Sodexo FußballCup

ENTEGA-Cup (19. Januar):

Gruppe A: 1. FFC Frankfurt, VfL Sindelfingen, SV Alberweiler, FSV Gütersloh, FC Speyer

Gruppe B: SC Freiburg, TSV Crailsheim, TSG 1899 Hoffenheim, FC Zürich, Borussia Mönchengladbach

Sodexo FußballCup (18. Januar):

Gruppe A: 1. FFC Frankfurt U20, 1. FFC Niederkirchen, FC Speyer, Karlsruher SC, TSV Neckarau

Gruppe B: TSG 1899 Hoffenheim U20, VfR Wormatia Worms, FV 09 Niefern, SSV Waghäusel, TSV Amicitia Viernheim

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben