Alle Ergebnisse
PROFIS
07.01.2019

kicker: Schulz und Kramaric internationale Klasse

Halbjährlich stuft der kicker in der "Rangliste des deutschen Fußballs" die Bundesliga-Spieler qualitativ ein. Bei den Positionen "Außenbahn defensiv", "Mittelfeld defensiv" und "Mittelfeld offensiv" sind fünf TSG-Spieler dabei.

Nico Schulz wurde in der kicker-Rangliste auf der Position "Außenbahn defensiv" in die Kategorie "Internationale Klasse" eingestuft - als zweitbester Spieler der Bundesliga. Nur Joshua Kimmich vom FC Bayern München liegt in dem Ranking vor dem TSG-Profi, der nach der vergangenen Saison auf Rang 1 war.

Thomas Berthold, Weltmeister 1990, sieht das anders: "An die Spitze der Rangliste hätte ich erneut Nico Schulz gesetzt. Der Hoffenheimer hat seine starke Form bestätigt, ist nicht nur bei der TSG, sondern auch im DFB-Team eine verlässliche Größe. Der 25-Jährige bringt für mich alles mit, was ein moderner Außenverteidiger braucht: Zweikampfstärke, hohes Tempo und Zug zum Tor", schreibt er in seiner kicker-Kolumne.

Neben Schulz ist mit Pavel Kaderabek ein weiterer TSG-Spieler in der Rangliste vertreten. Der Tscheche wird vom kicker in die Kategorie "Im weiteren Kreis" eingestuft. Kaderabek liegt in dem Ranking auf Platz acht. "Der Hoffenheimer bestätigte die Eindrücke aus der Rückrunde der Vorsaison: extrem dynamisch, zudem mit verbesserten Flanken, was sich auch in vier Torvorlagen niederschlägt", schreibt der kicker.

Auch Kramaric "Internationale Klasse"

Genau wie Schulz gehört auch Andrej Kramaric nach Meinung des Fachmagazins zur "Internationalen Klasse". Auf der Position "Mittelfeld offensiv" wird er auf den dritten Platz geführt. Einzig die beiden deutschen Nationalspieler Marco Reus und Kai Havertz sind vor dem Kroaten geführt.

"Die Stürmergene kann er auch eine Position weiter hinten nicht verleugnen: Meist als Achter im Hoffenheimer System mit drei Spitzen eingesetzt, zieht es Andrej Kramaric immer zielstrebig nach vorne, in den Strafraum und in Abschlusssituationen. In allen Wettbewerben war er an satten 14 TSG-Treffern beteiligt, zuletzt traf er sogar in neun Partien am Stück", schreibt der kicker.

Einen Platz hinter Kramaric im Ranking liegt Kerem Demirbay. Der Mittelfeldspieler wird vom Fachmagazin in die Kategorie "Im weiteren Kreis" eingestuft. Der 25-Jährige war nach der Hinrunde der notenbeste Spieler der Bundesliga.

"Wäre Kerem Demirbay nicht erst mit deutlicher Verspätung in die Saison gestartet, Hoffenheim hätte wohl noch mehr Punkte auf dem Konto. Der Deutsch-Türke zeigte ab Ende September dann erneut, was für ein feiner Fußballer er ist: ein Stratege, der Angriffe einfädelt, die oft entscheidenden vorletzte Pässe spielt und sich selbst aus höchstem Gegnerdruck elegant befreit", wird die Einstufung vom kicker begründet.

Neben Schulz, Kaderabek, Kramaric und Demirbay wird auch Florian Grillitsch in der "Rangliste des deutschen Fußballes" geführt. Auf der Position "Mittelfeld defensiv" wurde in die Kategorie "Blickfeld" eingestuft.  

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben