Alle Ergebnisse
PROFIS
31.10.2018

"Leipzig hat verdient gewonnen"

Das sagten die Spieler und Trainer der TSG Hoffenheim nach dem 0:2 im DFB-Pokal bei RB Leipzig.

Nico Schulz: "Sie haben schnell ein Tor nach der Pause erzielt. Wenn es eine Mannschaft gibt, gegen die es schwer ist nach einem Rückstand zu spielen, dann ist es RB. Sie haben sehr gut gekontert. Das wussten wir, aber es ist trotzdem schwer zu verteidigen. Wir hatten vorne zu einfache Ballverluste. Dann ging es schnell und wir verteidigen die Angriffe in letzter Konsequenz nicht gut. Es war nicht unser bestes Spiel."

Gregor Kobel: "Wir haben Timo Werner ein bisschen viel Freiraum gelassen beim 0:1, da mussten wir enger stehen. Eigentlich haben wir gegen ihn gut verteidigt. Es ist natürlich eine Riesenenttäuschung, dass wir zwei Gegentore bekommen haben, aber so ist der Fußball."

Kerem Demirbay: "Wir haben es schlecht gemacht, als Timo Werner ins Spiel gekommen ist. Er kennt die richtigen Räume und steht oft richtig. Das kann man besser verteidigen. Beim 0:1 sehen wir auch unglücklich aus. Aber wir müssen in der ersten Halbzeit auch die eigenen Chancen besser abschließen. Ganz ehrlich: RB Leipzig hat verdient gewonnen."

Kevin Vogt: "Es ist relativ einfach zu analysieren. Wir waren in den Zweikämpfen überhaupt nicht präsent. Und unser Rückwärtsgang war fast überhaupt nicht vorhanden. Gegen eine Mannschaft wie RB Leipzig wird es dann schwer. Wir haben bei beiden Gegentoren überhaupt keine Gegnerbindung. Es ist schwierig, wenn wir das so schlecht verteidigen."

Julian Nagelsmann: "Die erste Hälfte war ein komisches Spiel. Beide Teams haben abgewartet und hatten keine großen Chancen. Die ersten 20 Minuten in der zweiten Hälfte waren wir nicht auf dem Platz. Wir haben da zwei simple Zweikämpfe im Mittelfeld nicht gewonnen. Danach entstanden die Konterräume. Wir hatten noch genug Zeit, um den Anschluss zu erzielen, haben es aber nicht gemacht. Wir sind vollkommen zurecht ausgeschieden. Wir waren heute etwas müde und hatten kaum Power auf dem Feld."

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es waren zwei unterschiedlichen Hälften. Die erste Hälfte war noch sehr von der Taktik geprägt. Bis auf die Augustin Chance war es für den Zuschauer nicht vom hohem Unterhaltungswert. Was wir in der zweiten Hälfte gespielt haben, war das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben. Es war eine sehr konzentrierte und leidenschaftlich geführte Partie von uns." 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben