Alle Ergebnisse
PROFIS
12.04.2017

"Größtmögliche Sicherheit" in der Arena

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB am Dienstagabend und der folgenden Absage des Champions-League-Spiels der Borussia gegen den AS Monaco stellen sich viele Fans unter anderem folgende Fragen: Wie sicher sind die Fußballstadien in Deutschland, wie genau die Kontrollen? TSG-Sicherheitsbeauftragte Christiane Rienesl bremst die Sorgen im Hinblick auf einen Besuch in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena.

"Die Sicherheitsstandards in unserer Arena sind sehr hoch und werden sowohl durch uns als auch externe Fachleute immer wieder überprüft. Wir stehen dazu regelmäßig in engem Austausch mit allen beteiligten Sicherheitsträgern. Das haben wir bereits vor den Anschlägen in Paris im November 2015 so gehandhabt und werden das auch weiterhin tun. Es ist unser Anspruch - und natürlich sind wir alle nach den Ereignissen in Berlin Ende des vergangenen Jahres sowie dem Anschlag auf den BVB-Bus am Dienstagabend zusätzlich sensibilisiert - unseren Gästen durch genaue Kontrollen die größtmögliche Sicherheit bei einem Besuch in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena zu bieten. Wir werden in unserem Bestreben nach kontinuierlicher Optimierung unserer Sicherheitsprozesse im Bedarfsfall zusätzliche Maßnahmen ergreifen", erklärt Rienesl.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben