Alle Ergebnisse
AKADEMIE
05.11.2018

Fritz Gard: „Physio“ mit Youth-League-Erfahrung

Mit Bayer Leverkusens A-Jugend hat U19-Physiotherapeut Fritz Gard bereits einmal das Abenteuer Youth League erlebt. Die Erfahrungen, die junge Spieler auf internationaler Bühne machen, sieht der 32-Jährige als enorm wertvoll an. Seine Jungs fit und gesund zu halten, wird durch die Englischen Wochen hingegen nicht leichter.

Vier Jahre ist es her. Fritz Gard hatte sich gerade seinen Traum erfüllt und war als Physiotherapeut im Fußball angekommen, als er mit Bayer Leverkusens U19 gleich in seiner Premierensaison international spielen durfte. Die Youth League war damals noch Neuland für die meisten Mannschaften, schließlich war es erst die zweite Ausgabe des internationalen Junioren-Wettbewerbs.

„Ich fand es ja bereits cool, dass ich überhaupt in Leverkusen untergekommen bin, denn ich wollte schon in meiner Ausbildung unbedingt in den Fußball, sagt der einst für den SV Mettlach und Rot-Weis Hasborn in der Oberliga stürmende Saarländer. „Aber dann auch noch gleich in der ersten Saison Youth League zu spielen und die ganzen Abläufe mitzuerleben, war schon etwas ganz Besonderes.“

Mit heutigen Profis wie Nationalspieler Benjamin Henrichs (AS Monaco), U21-DFB-Auswahlspieler Levin Öztunali (Mainz 05) oder den Zweitligaprofis Björn Rother (1.FC Magdeburg) und Lukas Boeder (SC Paderborn) in der Mannschaft hatten es die Rheinländer mit starken Jugendteams zu tun: Benfica Lissabon (Renato Sanches), AS Monaco (Kylian Mbappé) und Zenit St. Petersburg.

Nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen sicherte sich Bayer damals mit zwei Siegen gegen Monaco und St. Petersburg vor dem letzten Spieltag noch die Chance aufs Achtelfinale. Doch durch den Sieg von Zenit bei der AS Monaco war Platz zwei für die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa nicht mehr zu erreichen und das Abenteuer Youth League somit im Dezember 2014 auch für Gard vorerst vorüber.

„Es ist schön, die Jungs zu begleiten“

Neben einem weinenden hatte der „Physio“ aber dafür auch ein lachendes Auge übrig. „Der Zeitaufwand ist schon nicht ohne und aus Belastungssicht ist der Wettbewerb mit sechs Englischen Wochen natürlich auch brutal. Da gilt es, diszipliniert die Regenerationszeiten einzuhalten. Eine Erfahrung, die für die Jungs auch bei einer eventuellen späteren Profikarriere wichtig sei, so Gard.

Seine Erlebnisse von damals kann der Saarländer, der im Sommer 2017 vom Grasshopper Club Zürich als U19-Physiotherapeut und Koordinator der Akademie-Physios zur TSG gewechselt ist, nun ans Trainerteam und vor allem an die Spieler weitergeben. „Ich bin mit den Jungs ja eh immer in einem guten Austausch und natürlich haben sie mich auch schon gefragt, wie das in der Youth League alles so ablauft. Ich kann ihnen sicherlich ein bisschen was mitgeben, aber am Ende müssen sie dann ihre eigenen Erfahrungen machen.“

Wie wertvoll diese Erfahrungen für junge Spieler sind, ist Gard im Ruckblick auf seine Leverkusener Saison 2014/15 klar geworden. „Bei jeder Reise kann man etwas mitnehmen und für die Jungs ist es eine super Gelegenheit, sich wirklich mal auf internationalem Topniveau zu messen.“

Die mentale Gratwanderung zwischen Bundesliga-Alltag und europäischer Buhne sieht der Physio neben der zeitlichen und körperlichen Belastung als weitere besondere Herausforderung. Die Abläufe bei den Youth-League-Spielen gegenüber den nationalen Partien abzuändern, mochte Gard daher nicht, um die Jungs nicht zu verrückt zu machen.

Dass gerade die Auswärtsspiele in Charkiw, Lyon und Manchester für seine Schutzlinge aber ganz spezielle Momente sind, daraus macht der 32-Jährige keinen Hehl. „Natürlich sind es besondere Erlebnisse und wichtige Erfahrungen. Internationale Spiele für ihren Verein zu machen, ist für die Jungs eine große Ehre. Und es ist schon, sie dabei zu begleiten.“

 

Zur Person

▪ Koordinator Physiotherapie und U19-Physiotherapeut

▪ geb. 31. Juli 1986 in Wadern

▪ als Spieler 19 Oberligaspiele (3 Tore) für SV Mettlach und Rot-Weis Hasborn

▪ Stationen als Physiotherapeut: Grasshopper Club Zürich (Schweiz), Bayer 04 Leverkusen U19

▪ bei der TSG seit Juli 2017

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben