Alle Ergebnisse
PROFIS
12.06.2019

Baumgartner, Schulz und Szalai jubeln

Die Bundesliga ist bereits vorbei, doch zwölf Spieler der TSG Hoffenheim waren über Pfingsten mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Die Heidelberger Nachbarn Nico Schulz und Adam Szalai verabschiedeten sich mit Siegen in den Urlaub. Ermin Bicakcic und Andrej Kramaric kassierten zum Saisonende Niederlagen – und Christoph Baumgartner gelang mit der österreichischen U21 eine Überraschung.

Es war ein lockerer Abschluss der Länderspiel-Saison 2018/19: Die deutsche Nationalmannschaft besiegte in Mainz die Auswahl Estlands 8:0 und holte ohne große Mühen den dritten Erfolg in der EM-Qualifikation. Dabei in der Startelf: Nico Schulz. Der Noch-Hoffenheimer absolvierte sein sechstes A-Länderspiel – und damit auch sein sechstes A-Länderspiel als Profi der TSG Hoffenheim. Nach 45 Minuten wurde der Linksverteidiger vorzeitig in den verdienten Sommerurlaub geschickt.

Einen wichtigen und wirklich hart erkämpften Erfolg sicherte sich sein Heidelberger Nachbar: Adam Szalai gewann in der EM-Qualifikation mit Ungarn 1:0 gegen Wales und stürmte mit seinem Team bei nun neun Punkten aus vier Spielen an die Spitze der Gruppe E. Der Hoffenheimer stand gegen die Mannschaft von Trainer Ryan Giggs wie gewohnt in der Startelf.

Bicakcic in der Startelf gegen Italien

Von Beginn an spielte auch Ermin Bicakcic – doch zu einem Sieg gegen die favorisierten Italiener reichte es für den Abwehrspieler und das Nationalteam von Bosnien & Herzegowina dennoch nicht. Am Ende unterlagen sie in Turin durch ein spätes Tor von Marco Verrati (86.) 1:2. Vincenzo Grifo schaffte es nicht ins Aufgebot der Italiener, die die Gruppe J mit zwölf Punkten aus vier Spielen anführen. Mit nur vier Zählern aus ebenfalls vier Spielen ist Bosnien & Herzegowina nur Fünfter und damit Vorletzter.

Ebenfalls eine Niederlage mussten Andrej Kramaric und das kroatische Nationalteam einstecken – und zwar ziemlich überraschend: In Varazdin unterlagen die Gastgeber Tunesien 1:2. Kramaric stand in der Anfangsformation des WM-Finalisten.

Baumgartner feiert Sieg gegen Frankreich

Deutlich besser lief es für Jungprofi Christoph Baumgartner. Mit der österreichischen U21 besiegte er im letzten Test vor der U21-EM die französische Auswahl 3:1. Der Mittelfeldspieler wurde nach 60 Minuten eingewechselt.

Bei der Europameisterschaft (16. Bis 30. Juni) trifft er mit Österreich in der Gruppenphase auf Nadiem Amiri und die deutsche U21. achtzehn99.de berichtet wie gewohnt aktuell.

 

Alle Länderspiele im Überblick: 

Andrej Kramaric – Kroatien

Samstag, 08. Juni, EM-Qualifikation, 15 Uhr: Kroatien – Wales 2:1

Dienstag, 11. Juni, Testspiel, 20.45 Uhr: Kroatien – Tunesien 1:2

Ermin Bicakcic – Bosnien & Herzegowina

Samstag, 08. Juni, EM-Qualifikation, 18 Uhr: Finnland – Bosnien & Herzegowina 2:0

Dienstag, 11. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Italien – Bosnien & Herzegowina 2:1

Pavel Kaderabek – Tschechien

Freitag, 07. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Tschechien – Bulgarien 2:1

Montag, 10. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Tschechien – Montenegro 3:0

Adam Szalai – Ungarn

Samstag, 08. Juni, EM-Qualifikation, 18.00 Uhr: Aserbaidschan – Ungarn 1:3

Dienstag, 11. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Ungarn – Wales 1:0

Nico Schulz – Deutschland

Samstag, 08. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Weißrussland – Deutschland 0:2

Dienstag, 11. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Deutschland – Estland 8:0

Vincenzo Grifo – Italien

Samstag, 08. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Griechenland – Italien 0:3

Dienstag, 11. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Italien – Bosnien & Herzegowina 2:1

Havard Nordtveit – Norwegen

Freitag, 07. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Norwegen – Rumänien 2:2

Montag, 10. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Färöer-Inseln – Norwegen 0:2

Steven Zuber – Schweiz

Mittwoch, 05. Juni, Nations-League-Halbfinale, 20.45 Uhr: Portugal – Schweiz 3:1

Stefan Posch – Österreich/Österreich U21

Freitag, 07. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Österreich – Slowenien 1:0

Montag, 10. Juni, EM-Qualifikation, 20.45 Uhr: Nordmazedonien – Österreich 1:4

Montag, 17. Juni, U21-EM, 18.30 Uhr: Serbien U21 – Österreich U21

Donnerstag, 20. Juni, U21-EM, 18.30 Uhr: Dänemark U21 – Österreich U21

Sonntag, 23. Juni, U21-EM, 21 Uhr: Österreich U21 – Deutschland U21

Christoph Baumgartner – Österreich U21

Dienstag, 11. Juni, Testspiel, 18.45 Uhr: Österreich U21 – Frankreich U21 3:1

Montag, 17. Juni, U21-EM, 18.30 Uhr: Serbien U21 – Österreich U21

Donnerstag, 20. Juni, U21-EM, 18.30 Uhr: Dänemark U21 – Österreich U21

Sonntag, 23. Juni, U21-EM, 21 Uhr: Österreich U21 – Deutschland U21

Nadiem Amiri – Deutschland U21

Freitag, 07. Juni, Testspiel, 18 Uhr: Deutschland U21 – Landesauswahl Südtirol 12:0

Montag, 10. Juni, Testspiel, 12 Uhr (nicht öffentlich): Deutschland U21 – Polen U21 3:2

Montag, 17. Juni, U21-EM, 21 Uhr: Deutschland U21 – Dänemark U21

Donnerstag, 20. Juni, U21-EM,   21 Uhr: Deutschland U21 – Serbien U21

Sonntag, 23. Juni, U21-EM, 21 Uhr: Österreich U21 – Deutschland U21

Reiss Nelson – England U21

Dienstag, 18. Juni, U21-EM, 21 Uhr: England U21 – Frankreich U21

Freitag, 21. Juni, U21-EM, 18.30 Uhr: England U21 – Rumänien U21

Montag, 24. Juni, U21-EM, 21 Uhr: Kroatien U21 – England U21

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben