Alle Ergebnisse
PROFIS
19.11.2018

Brenet: "Die Nationalelf ist mein Ziel"

Joshua Brenet, 24, ist im Sommer vom PSV Eindhoven zur TSG gewechselt. In Hoffenheim hat sich der Außenbahnspieler schnell zurechtgefunden und bereits drei Pflichtspieltreffer erzielt. Im Interview mit achtzehn99.de spricht er über die Gründe für die jüngsten Erfolge, die Pause durch die Länderspiele und eine mögliche Rückkehr in die niederländische Auswahl.

Joshua, in der Bundesliga hat die TSG vor der Länderspiel-bedingten Pause vier Siege nacheinander gefeiert. Was waren die Gründe für die Erfolgsserie?

"Wir haben gute Gespräche geführt nach den Spielen, in denen es nicht so gut lief. Wir haben uns zusammengesetzt und überlegt, was wir besser machen müssen. Das war ein wichtiger Schritt für uns. Wir wissen, was wir tun müssen, um erfolgreich zu sein. Und das haben wir wieder umgesetzt. Das war sehr wichtig für die jüngsten Siege."

Wenn Du auf die Tabelle schaust, bist Du mit Position sechs zufrieden?

"Es könnte besser sein, wir haben anfangs zu viele Punkte verschenkt. Spiele wie gegen Frankfurt und gegen Dortmund hätten wir gewinnen müssen. Insgesamt hätten wir mindestens sechs Punkte mehr haben können. Unser Punktestand ist jetzt durch die vergangenen Siege okay, aber insgesamt wollen wir uns in der Tabelle natürlich weiter verbessern."

"Es ist eine große Umstellung"

Kam Dir die Unterbrechung durch die Länderspiele recht, oder hättest Du gern durchgespielt?

"Ich will immer spielen. Zudem habe ich bereits drei Tore erzielt und eins vorbereitet – ich bin gut drauf und hätte gern sofort daran angeknüpft. Es ist hier für mich auch eine große Umstellung: In Eindhoven habe ich jedes Spiel gespielt, hier wird viel rotiert, auch deshalb brauchte ich die Pause persönlich nicht und hätte gern wieder im Wettkampf auf dem Rasen gestanden."

Andere Außenbahnspieler der TSG wie Pavel Kaderabek, Steven Zuber oder Nico Schulz spielen in der Nationalmannschaft, zuletzt hat auch Vincenzo Grifo durch starke Leistungen bei der TSG seine erste Einladung bekommen. Wie sieht es mit Deinen Ambitionen aus?

"Ich habe mein Debüt in der Elftal vor zwei Jahren gefeiert und die Nationalelf ist natürlich mein Ziel, internationale Spiele sind Höhepunkte. Aber ich muss mich auf die TSG fokussieren, hier Leistungen bringen und konstant gut spielen. Wenn das passiert, kann es auch mit der Nationalmannschaft schnell gehen. Auch wenn die Pause und drei freie Tage guttun, ich wäre lieber bei der Nationalmannschaft als zu Hause. Für dieses Ziel und eine erfolgreiche Saison mit der TSG arbeite ich hart."

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben