Alle Ergebnisse
PROFIS
13.02.2020

Steffen: „Die TSG hat viel Zug zum gegnerischen Tor"

Seit 2018 spielt Renato Steffen für den VfL Wolfsburg. Am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) trifft der Schweizer mit seinem Klub auf die TSG. In Sinsheim erwartet er zwi offensivstarke Mannschaften. Mit achtzehn99.de hat der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler über das Duell in der PreZero Arena gesprochen.

Renato, nach einem starken Saisonstart und dem zwischenzeitlichen Sprung auf Platz zwei liegt der VfL aktuell mit 28 Punkten auf dem zehnten Rang. Wie bewertest Du Eure bisherige Spielzeit?

„Wir hatten am Anfang der Saison eine gute Phase, in der wir viele Punkte gesammelt haben. Im Moment haben wir eine schwierige Phase in unserem Spiel, aber ich bin mir sicher, dass sich auch das wieder ändern wird."

Am Samstag reist Ihr nach Hoffenheim. Aktuell trennen beide Teams fünf Punkte. Was erwartest Du für ein Spiel?

„Ich erwarte wie immer, wenn wir gegen Hoffenheim spielen, eine sehr intensive Partie mit zwei Mannschaften, die offensiv spielen wollen. Am Ende hoffentlich mit dem besseren Ausgang für uns."

„Hoffenheim ist stark im Ballbesitz"

Die TSG verlor vergangene Woche trotz einer starken Vorstellung 0:1 beim SC Freiburg. Wo siehst Du die Hoffenheimer Stärken?

„Hoffenheim ist stark im Ballbesitz, hat aber auch viel Zug zum gegnerischen Tor, wenn man sie spielen lässt. Das gilt es für uns natürlich zu unterbinden, und unsere Stärken besser auszuspielen, als sie ihre."

Aus persönlicher Sicht verläuft die Rückrunde mit zwei Toren und einer Vorlage positiv. Wie zufrieden bist Du mit Deiner Entwicklung?

„Ich bin bisher sehr zufrieden, habe in der Rückrunde mehr Spielzeit bekommen als in der Hinrunde, und versuche das Vertrauen mit guten Leistungen zurückzuzahlen. Ich hoffe natürlich, dass es für mich persönlich so weitergeht und ich der Mannschaft helfen kann, erfolgreich zu spielen."

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben