Alle Ergebnisse
FRAUEN
20.02.2020

Jürgen Ehrmann: „Mit offenem Visier“

Die erste Auswärtsfahrt des Jahres führt die TSG-Frauen am Samstag (13 Uhr) zur SGS Essen. Gegen den Tabellenvierten feierten die Hoffenheimerinnen in der Hinrunde einen deutlichen Sieg, doch Trainer Jürgen Ehrmann warnt im Vorbericht vor der hohen Qualität im Kader der SGS. Die Partie wird live im ARD-Stream und auf Magenta Sport übertragen.

Trainer Jürgen Ehrmann über…

…die Niederlage gegen Wolfsburg.

„Unser Fazit zum Spiel gegen Wolfsburg? Wir haben gegen einen sehr aggressiven und starken Gegner viel Druck bekommen und aus diesen Situationen heraus zu viele Fehler gemacht. Wir hatten zwar nach der Führung des Tabellenführers noch die Chance zum Ausgleich, konnten uns aber kein Selbstvertrauen holen. Wolfsburg hat mit zwei starken Toren seine Klasse untermauert und wir haben uns in der Halbzeit vorgenommen zu zeigen, dass wir es besser können. Nach der Pause waren wir dann deutlich strukturierter und haben uns für unseren Willen zumindest noch mit zwei Treffern belohnt und haben so die Kurve bekommen. Das Spiel ist für uns jetzt abgehakt und wir fokussieren uns auf die anstehenden Aufgaben.“

…die nächsten Aufgaben.

„Wenn uns jemand vor der Saison angeboten hätte, nach 14 Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz zu stehen, hätten wir das ohne Wenn und Aber angenommen. Deshalb wollen wir nicht daran denken, dass wir jetzt etwas zu verlieren haben. Wir peilen immer noch die 40 Punkte an und wollen unsere Ziele nicht am Tabellenplatz festmachen. Wir wissen, dass schwere Aufgaben auf uns warten.“

…die SGS Essen.

„Das ist schon eine richtig starke Mannschaft. Fünf Nationalspielerinnen stehen im Kader der SGS Essen, hinzu kommen einige gute Nachwuchstalente. In der Offensive hat der Tabellenvierte mit Turid Knaak und Lea Schüller hohes Tempo und viel individuelle Qualität. Lena Oberdorf und Marina Hegering sorgen für eine stabile Defensive. Die SGS ist immer gewillt, Fußball zu spielen, sodass die Duelle für den Zuschauer meist sehr spannend sind. Wir gehen davon aus, dass sich auch am Samstag zwei Teams begegnen, die mit offensivem Visier um Punkte kämpfen werden.“

…das Personal.

„Nachdem wir in der Wintervorbereitung mit Fabienne Dongus und Martina Tufekovic nur zwei Ausfälle zur beklagen hatten, fehlen uns nun mit Leonie Pankratz und Luana Bühler noch zwei weitere Stammkräfte. Unsere Spielführerin ist grippebedingt noch nicht einsatzbereit, Luana Bühler muss mit Problemen an der Patella-Sehne noch vier bis sechs Wochen pausieren. Nun müssen also andere Spielerinnen für sie in die Bresche springen.“

Die bisherigen Duelle:

Im Hinspiel gegen die SGS Essen in der laufenden Saison erwischten die Hoffenheimerinnen einen absoluten Sahne-Tag. Ob mit dem Kopf, dem Fuß oder dem Knie, nach einem Standard, aus der Distanz und nach einem Querpass – der TSG gelang an diesem Freitagabend im September einfach alles. Am Ende stand ein furioser 7:0-Erfolg gegen ein stark dezimiertes Team aus Essen, bei dem Nicole Billa (4., 66.), Isabella Hartig (13., 23. 50.), Anne Fühner (18.) und Lena Lattwein (85.) trafen. Für das Team von Trainer Jürgen Ehrmann war es der insgesamt achte Liga-Sieg in 13 Duellen mit den Essenerinnen.

Die Form des Gegners:

Die SGS Essen ist am vergangenen Wochenende mit einem 4:0 (3:0) gegen den MSV Duisburg ins neue Jahr gestartet. Dabei traf Nina Brüggemann bereits in der ersten Spielminute nach einem Eckball zur Führung, die Lea Schüller vor der Halbzeit durch zwei weitere Kopfballtreffer nach Standards ausbaute (10., 40.). Im zweiten Durchgang sorgte Nationalspielerin Lena Oberdorf für den Endstand (63.). Auch in der Wintervorbereitung erzielten die Essenerinnen ausschließlich positive Ergebnisse. Gegen PSV Eindhoven (3:2), Borussia Bocholt (9:0), den FSV Gütersloh (6:0) und Bayer 04 Leverkusen (4:2) ging die SGS als Sieger vom Platz. In der FLYERALARM Frauen-Bundesliga belegt die SGS Essen nach 14 Spieltagen mit acht Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen den vierten Tabellenplatz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben