Alle Ergebnisse
FRAUEN
09.12.2019

U20 gewinnt deutlich in Cloppenburg

Im Hinspiel gegen den BV Cloppenburg mussten sich die U20-Frauen der TSG noch mit einem Unentschieden begnügen, am Sonntagmittag feierte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht zum Start in die Rückrunde hingegen einen 4:0-Erfolg. Jennifer Klein sorgte im ersten Durchgang mit einem Doppelpack (27., 42.) für die Führung, nach der Pause erhöhten Lisann Kaut (68.) und Fatma Sakar (74.). Als Tabellenfünfter der 2. Bundesliga verabschiedet sich die U20 in die Winterpause.

Mit vier Toren und ohne Gegentreffer kehrte die U20 am letzten Spieltag des Jahres aus Cloppenburg zurück. Ein Zu-Null-Erfolg gelang dem Team von Siegfried Becker und Lena Forscht zuletzt im September gegen den 1. FC Saarbrücken. „Wir haben uns in jeden Ball geworfen und mit diesem Einsatz und dem nötigen Quäntchen Glück zum Abschluss noch eines unserer Ziele erreicht: ohne Gegentor bleiben“, freute sich das U20-Trainerduo über das 4:0 (2:0). Dabei fand die TSG gegen den BV Cloppenburg zunächst nur schwer in Spiel. Die Gastgeberinnen agierten mit zwei tiefstehenden Ketten, mit der defensiven Spielweise musste sich die U20 erst zurechtfinden. „Auch die körperliche Präsenz, um Gegenstöße schnell und konsequent zu verhindern, hat etwas gefehlt“, haderten Becker und Forscht. „Wir mussten uns erst an die engen Räume gewöhnen, haben nach der Anfangsphase aber den Schalter umgelegt.“ Die TSG kombinierte sich fortan geduldig durch die gegnerische Hälfte und unterband die Umschaltaktionen Cloppenburgs frühzeitig. Nach einer knappen halben Stunde sorgte Jennifer Klein für die Führung. Ein abgewehrter Eckball landete bei Fatma Sakar, die das Leder mit einem Diagonalball nochmal heiß machte und über Judith Steinert kam die Kugel im Zentrum zu Klein, die zum 1:0 einschob. Noch vor der Pause erhöhten die Hoffenheimerinnen. Nach einem Pass von Paulina Krumbiegel war erneut Jennifer Klein zur Stelle, mit einem satten Linksschuss von der Strafraumkante stellte die Österreicherin auf 2:0 (42.). „Die Pausenführung war durchaus verdient“, resümierte das U20-Trainerduo den ersten Durchgang.

Der BV Cloppenburg startete deutlich schwungvoller in die zweite Halbzeit. Die Gastgeberinnen setzten die TSG nun schon früh im Spielaufbau unter Druck, die Hoffenheimerinnen ließen sich davon aber nur selten aus dem Konzept bringen. Insbesondere Torhüterin Saskia Wagner bewahrte bei ihrem ersten Zweitliga-Einsatz ein ums andere Mal die Ruhe. Glück hatte die U20 in der 53. Minute, Jannelle Flaws setzte einen Lupfer freistehend vor Torhüterin Wagner neben das Tor. „Mit dem Anschlusstreffer hätte das Spiel kippen können“, so Becker und Forscht. Die TSG befreite sich immer wieder gut aus dem Pressing der Cloppenburgerinnen und startete aussichtsreiche Konter. In der 68. Spielminute erzielte Lisann Kaut nach einem Querpass von Vanessa Leimenstoll mit einem Flachschuss aus zwölf Metern das 3:0. Keine zehn Minuten später sorgte Fatma Sakar nach einem Konter über Steinert und Krumbiegel für die Vorentscheidung. „Dass zwei Außenverteidigerinnen getroffen haben zeigt, wie konsequent und zielstrebig wir umgeschaltet haben“, freuten sich Becker und Forscht. „Wir haben unseren Matchplan sehr gut umgesetzt.“ Die Partie wurde mit zunehmender Spieldauer ruppiger, doch die U20 hielt bis zum Schlusspfiff gut dagegen. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung und wir haben in vielen Situationen gezeigt, dass wir uns weiterentwickelt haben“, lobte das U20-Trainerduo den Auftritt seines Teams. Das Hoffenheimer Nachwuchsteam verabschiedet sich als Tabellenfünfter der 2. Bundesliga in die Winterpause. Am 23. Februar geht es für die TSG wieder um Punkte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben