Alle Ergebnisse
PROFIS
04.12.2019

Klostermann: „Wir müssen wach sein“

Lukas Klostermann gehört bei RB Leipzig zu den gesetzten Stammspielern und hat bei den Sachsen den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft. Im Interview mit achtzehn99.de spricht der Abwehrspieler vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) mit der TSG Hoffenheim über die bisherige Saison, Julian Nagelsmann, die TSG und die deutsche EM-Gruppe.

Wie bewertest Du Eure bisherige Saison?

„Die bisherige Saison ist für uns positiv verlaufen, auch wenn wir zwischendurch eine kleine Durststrecke hatten. Aus dieser Phase sind wir aber mittlerweile gut rausgekommen und haben in den vergangenen Wochen wettbewerbsübergreifend ordentliche Ergebnisse erzielt und entsprechende Leistungen abgeliefert. Wir haben unter Julian Nagelsmann das Spiel mit dem Ball noch einmal mehr in den Fokus genommen, in diesem Punkt sind wir besser und variabler geworden.“

Traut Ihr Euch die Meisterschaft zu?

„Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, uns diese Frage jetzt zu stellen. So verlieren wir nur unseren Fokus auf die wesentlichen Dinge, die uns bislang stark und erfolgreich gemacht haben: Konzentration auf das Hier und Jetzt, also auf das jeweils nächste Spiel, Lernwille und Bodenständigkeit. Es bringt nichts, zu weit in die Ferne zu schweifen. Wir sind immer noch eine sehr junge Mannschaft, die gut daran tut, ein Schritt nach dem anderen zu machen und ganz am Ende schaut, wofür es gereicht hat. Dass wir uns aber oben möglichst in den Top vier festsetzen wollen, ist schon ein klares Ziel.“

Wie schätzt Du die TSG Hoffenheim ein?

„Hoffenheim hatte über die vergangenen Jahre hinweg immer eine sehr gute und spielstarke Mannschaft. Nachdem sie ein paar Schwierigkeiten zu Beginn der Saison hatten, sind sie jetzt richtig in Fahrt gekommen und haben gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist.“

Worauf müsst Ihr besonders achten?

„Ich werde jetzt nicht zu viel verraten, aber sicher ist, dass sie natürlich sehr schnell und gut nach vorne spielen, das hat sie immer ausgezeichnet. Es gilt für uns, sehr wach zu sein und Hoffenheim nicht in ihre Umschaltmomente kommen zu lassen, denn dann sind sie brandgefährlich.“

Merkt man Julian Nagelsmann an, dass es ein besonderes Spiel für ihn ist?

„Sicher wird es für ihn eine besondere Partie sein, schließlich war er neun Jahr in diesem Verein. Aber in der Vorbereitung auf das Spiel ist er genauso akribisch und fokussiert wie bei allen anderen Gegneranalysen auch. Da merkt man keinen Unterschied.“

Hat die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League nochmals Kräfte freigesetzt?

„Das ist ein natürlich ein toller Erfolg für uns als Team und für unseren Klub, der das erste Mal in seiner jungen Geschichte diesen Erfolg feiert. Ein aktiver Teil davon zu sein, ist schon etwas Besonderes und pusht einen auch in den Momenten, wenn man schon einige Spiele in den vergangenen Wochen gemacht hat und die englischen Wochen sehr intensiv sind. Für jeden Fußballer ist es ein Traum und großer Antrieb, so lange wie möglich in der Champions League spielen zu dürfen.“

Was sagst Du zur Auslosung der EM-Gruppen?

„Sie ist ja noch nicht komplett, aber es ist natürlich eine absolute Hammer-Gruppe. Es gibt für einen Sportler nichts Besseres, sich mit den Besten messen zu dürfen – das wird eine große und tolle Herausforderung, die uns alles abverlangen wird.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben