Alle Ergebnisse
CAMPUS
04.12.2019

JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach neuer Kooperationspartner

Als zwölfter Partner des TSG AOK Campus hat der JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die gemeinsame Absichtserklärung legt die künftige Zusammenarbeit beider Vereine in verschiedenen Bereichen des Nachwuchsfußballs fest.

„Wir freuen uns sehr, nun offiziell mit dem JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach zu kooperieren und sind uns sicher, gemeinsam viel bewegen zu können und Kindern Freude an der Bewegung und dem Fußball zu vermitteln“, sagte Dominik Drobisch, Leiter des TSG AOK Campus und der TSG-Akademie. Drobisch führt damit einen der wichtigsten Bausteine der Partnerschaft beider Vereine an: nämlich Kinder im Rahmen verschiedener Veranstaltungen zu bewegen und zum Fußball zu bringen.

Die allgemeinen Ziele der Kooperation liegen darin, eine Vielzahl an Menschen für sportliche Aktivitäten zu begeistern und damit zu einem sportlichen Lebensstil beizutragen – alles mit dem vielfältigen, fußballorientierten Bewegungsangebot des Campus, das die Vereine gemeinsam umsetzen. Bereits im vergangenen Jahr wurden die ersten Maßnahmen durchgeführt und gemeinsam eine Fortbildung zum Thema „Minifußball“ für die Trainer des JFV angeboten sowie ein Feriencamp der TSG Fußballschule veranstaltet.

Gegenseitiger Austausch als beidseitiger Nutzen

Auch beim neuen Campus-Partner ist man glücklich über die Kooperation. „Wir freuen uns sehr, dass wir in der Kooperation mit der TSG von den Angeboten für unsere Mannschaften und Trainer profitieren können. Wir sehen darin die Möglichkeit, unsere Spieler und Trainer in Zukunft noch besser fördern und ausbilden zu können“, sagte Christian Fornoff, der Erste Vorstandsvorsitzende des JFV, der gemeinsam mit Drobisch die Absichtserklärung unterzeichnete. „Für unseren Jugendförderverein mit mehr als 200 Spielern und 30 Trainern, der sich auf Jugendfußball spezialisiert hat, sind Förderung und Ausbildung die Schwerpunkte der täglichen Arbeit, weswegen die Zusammenarbeit mit der TSG für uns so einen großen Stellenwert einnimmt“, so Fornoff weiter.

Der beidseitige Nutzen der Partnerschaft liegt im gegenseitigen Austausch sowie der Umsetzung gemeinsamer Events mit den Nachwuchskickern der Region. Darüber hinaus sind die Trainer des Partnervereins dazu eingeladen, die Campusangebote wahrzunehmen, sich fort- und weiterzubilden, mit dem eigenen Team nach Hoffenheim zu kommen und den eigenen Horizont zu erweitern.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben