Alle Ergebnisse
FRAUEN
29.11.2019

U20-Duell in Potsdam

Nach zwei Unentschieden in Folge gegen Bremen und Bielefeld peilt die U20 der TSG auch beim Nachwuchsteam des 1. FFC Turbine Potsdam wieder Punkte an. In der 2. Bundesliga sind die Hoffenheimerinnen auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht, Potsdam belegt Rang neun. Die Partie findet am Sonntag um 11 Uhr statt.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…die sportliche Situation.

„Die englische Woche haben wir zuletzt gut hinter uns gebracht, gegen Bremen haben wir einen Punkt gewonnen, gegen Bielefeld allerdings eher zwei Punkte verloren. Das Tabellenmittelfeld in der 2. Bundesliga ist unglaublich eng zusammen. Vor der Winterpause warten noch zwei wichtige Spiele auf uns, um uns für die restliche Rückrunde in eine möglichst gute Ausgangssituation zu bringen. Unser Ziel war, mit 20 Punkten in die Winterpause zu gehen. Diese Marke könnten wir bereits am Sonntag zum Abschluss der Hinrunde in Potsdam erreichen. Wir wollen die Hinrunde positiv abschließen, allerdings gehen wir personell derzeit am Stock, sodass wir die Ergebnisse auch relativieren müssen.“

…das Personal.

„Zu den sechs Langzeitverletzten, die uns definitiv bis zur Winterpause fehlen werden, kamen nun noch Luca von Achten und Sonja Merazguia. Janina Müller und Sophie Riepl mussten in dieser Woche außerdem krankheitsbedingt pausieren, Laura Haas hat sich an der Leiste verletzt, Lisann Kaut plagt sich mit Oberschenkelproblemen. Damit fehlen uns mittlerweile zwölf Spielerinnen. Das macht es derzeit sehr schwierig, das betrifft auch den Trainingsbetrieb. Wir versuchen dennoch, das Beste aus der Situation herauszuholen.“

…den nächsten Gegner.

„Die Ergebnisse des 1. FFC Turbine Potsdam deuten darauf hin, dass der Erfolg der Mannschaft stark von der Kaderzusammensetzung abhängt. Auch die Potsdamerinnen hatten zuletzt mit personellen Problemen zu kämpfen, das hat sich auch an der Punkteausbeute widergespiegelt. Allerdings scheint sich die Situation dort zu bessern. Potsdam ist definitiv eine Mannschaft, die versucht Fußball zu spielen. Als U20 ist das Team sehr jung, wir erwarten also ein interessantes Duell.“

…den Matchplan.

„Auch, wenn die Vorzeichen aufgrund der Personalsituation nicht gerade gutstehen, gehen wir optimistisch in die Begegnung in Potsdam. Wir haben uns einen Matchplan zurechtgelegt und wollen weiter an den Punkten arbeiten, die uns in den vergangenen Monaten noch nicht so gut gefallen haben. Schwerpunkt ist weiterhin das Verhindern von Toren, denn damit sind wir immer noch nicht zufrieden. Dabei werden wir auch am Sonntag in Potsdam den absoluten Willen brauchen, unseren Gegner am Erzielen von Treffern zu hindern. Wir wollen der Partie mit viel Kampfgeist und Ehrgeiz unseren Stempel aufdrücken.“

Die Form des Gegners:

Die U20 des 1. FFC Turbine Potsdam befindet sich wie die TSG im eng zusammengerückten Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga. Die Potsdamerinnen sammelten im bisherigen Saisonverlauf 13 Punkte, diese bedeuten derzeit den neunten Tabellenplatz. Drei ihrer vier Saisonsiege holte die Turbine an den ersten drei Spieltagen gegen den FSV Gütersloh (2:1), den 1. FC Saarbrücken (4:0) und Borussia Mönchengladbach (4:2). Seither unterlag die U20 des Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam mal knapp und mal sehr deutlich, die weiteren Punktgewinne gab es gegen Andernach (5:1) und Cloppenburg (3:3).  

Die bisherigen Duelle:

In der vergangenen Saison trafen die U20-Teams der TSG und des 1. FFC Turbine Potsdam erstmals aufeinander. Im Hinspiel fielen bereits in der Anfangsphase die einzigen beiden Treffer des Spiels. Meryem Cal brachte die TSG nach vier Minuten in Führung, diese glich Laura Lindner in der elften Minute aus. Auch in der Rückrunde lieferten sich die Hoffenheimerinnen mit der Turbine ein enges Duell, Chantal Hagel sorgte bereits früh für das Tor des Tages (13.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben