Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
18.11.2019

U17 schlägt Tabellenführer Alberweiler

Mit einer starken Teamleistung bezwangen die U17-Juniorinnen am Samstag den bis dato verlustpunktefreien Spitzenreiter SV Alberweiler mit 2:1 (1:0). Im ersten Durchgang sorgte Ann-Sophie Braun für die verdiente Führung der Hoffenheimerinnen (37.). Nach der Pause machte Alberweiler mehr Druck und glich aus (54.), doch die TSG kämpfte sich zurück ins Spiel und erneut Braun traf kurz vor Schluss zum Sieg (79.). Die U17 beendet die Hinrunde in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd auf dem dritten Tabellenplatz.

Einen perfekten Abschluss der Hinrunde feierten am Samstag die U17-Juniorinnen der TSG. Für das Team von Melanie Fink und Nadine Piltz ging es am neunten Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga gegen den Spitzenreiter SV Alberweiler, der bis dato noch keinen einzigen Punkteverlust hinnehmen musste. Beim Tabellenführer erwischte die U17 einen Sahne-Tag, von Beginn an zeigte sich die TSG präsent, aufmerksam und bissig. Die Hoffenheimerinnen setzten Alberweiler früh unter Druck, spielten schönen Fußball und rissen die Partie bereits in der Anfangsphase an sich. Daraus resultierten auch erste gute Offensivaktionen, doch die Gastgeberinnen hinderten ihren Gegner rechtzeitig an gefährlichen Torabschlüssen. „Es war ein sehr spannendes Spiel mit hohem Tempo auf beiden Seiten“, freuten sich Fink und Piltz über das intensive Duell. „Alberweiler war etwas überrascht von so viel Gegenwehr, die Führung kurz vor der Halbzeit war dann auch verdient.“ In der 37. Minute erzielte Ann-Sophie Braun nach einem schönen Pass in die Tiefe das 1:0 für die TSG.

Deutlich mehr unter Druck gerieten die Hoffenheimerinnen dann aber nach der Pause. Der SV Alberweiler drückte die TSG in ihre eigene Hälfte, nur noch selten konnte sich die U17 längere Ballbesitzphasen erarbeiten. In der 54. Minute glich der Tabellenführer folgerichtig aus. Die gute Phase der Gastgeberinnen hielt an, erst nach einer guten Stunde fand die TSG langsam zurück ins Spiel. „Wir haben dann nochmal richtig Gas gegeben, uns Chancen erarbeitetet und waren die dominierende Mannschaft“, so das U17-Trainerduo. Kurz vor Schluss belohnte sich die TSG für die starke Teamleistung beim Spitzenreiter. Nach Vorarbeit von Lina-Marie Müller traf Ann-Sophie Braun zum Sieg. „Das hat wirklich Spaß gemacht“, betonten Fink und Piltz. „Wir haben uns die drei Punkte mit viel Kampfgeist, Laufbereitschaft und auch fußballerischer Qualität verdient und sind dadurch wieder an Spitzenduo herangerückt.“ Mit 20 Punkten beendet die TSG die Hinrunde in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem SV Alberweiler (24 Punkte) und dem SC Freiburg (24). Vor der Winterpause treffen die U17-Juniorinnen noch auf den FV Löchgau und den 1. FFC Frankfurt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben