Alle Ergebnisse
AKADEMIE
19.11.2019

Elmkies feiert Startelf-Debüt für Israel

U23-Spieler Ilay Elmkies hat am Dienstagabend sein Startelf-Debüt für die israelische A-Nationalmannschaft gefeiert. Nationaltrainer Andreas Herzog bot den Hoffenheimer beim EM-Qualifikationsspiel in Skopje gegen Nordmazedonien von Beginn an auf. Drei weitere TSG-Talente waren mit ihren U-Nationalteams im Einsatz. Die Spiele im Überblick.

Den 19. November 2019 wird Ilay Elmkies nie vergessen. Es war zwar bereits sein drittes A-Länderspiel für Israel, doch in der Arena Toše Proeski in der nordmazedonischen Hauptstadt hörte er die israelische Nationalhymne erstmals auf dem Rasen. Der österreichische Coach Andreas Herzog schenkte dem Youngster aus dem Kraichgau von Beginn an das Vertrauen, doch am Ende unterlag Israel den Hausherren durch einen Treffer von Boban Nikolov in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit 0:1 (0:1).

„Erst im Oktober durfte ich mein Debüt geben und nun beim dritten Einsatz für mein Land starten“, sagte Elmkies nach der Partie. „Das ist eine große Ehre für mich und etwas ganz Besonderes, auch wenn die Niederlage natürlich schmerzt. Aber: Durch die Playoffs haben wir dennoch die Chance auf die EM, vielleicht können wir sie nutzen. Erstmal freue ich mich jetzt aber wieder auf Hoffe.“

Die deutsche U17-Nationalmannschaft mit den beiden Hoffenheimern Turan Çalhanoğlu (nach 74 Minuten ausgewechselt) und Armindo Sieb (nach 66 Minuten eingewechselt) verlor ihr letztes Gruppenspiel in Griechenland gegen den Gastgeber mit 0:2 (0:0). Halb so schlimm: Das Team von Trainer Christian Wück hatte ebenso wie die Hellenen bereits vor dem Anpfiff das Ticket für die Eliterunde gelöst. „Wir haben eine ordentliche erste Halbzeit gespielt, hatten einen Lattenschuss und zwei weitere gute Chancen, wir waren überlegen“, sagte Wück nach der Partie. „In der zweiten Hälfte verlieren wir den Faden und treten nicht mehr als Mannschaft auf. Die Jungs müssen lernen, dass eine Mannschaft immer stärker ist als elf Einzelspieler. Das hat heute den Ausschlag für den Sieg der Griechen gegeben.“

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel marschierte die U19 Belgiens in die Eliterunde der EM-Qualifikation. Mit dabei: TSG-U19-Spieler Amadou Onana, der in Maasmechelen beim 1:0 (0:0) gegen Griechenland in der Startformation stand und nach einer knappen Stunde mit einer Gelben Karte auf dem Spielberichtsbogen den Platz verließ. Der Siegtreffer für die „Roten Teufel“ fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben