Alle Ergebnisse
PROFIS
20.10.2019

Kramarić: „Ein unglaubliches Gefühl“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 2:0-Sieg gegen den FC Schalke 04.

Ihlas Bebou: „Wir haben schwer ins Spiel gefunden, aber es wurde immer besser. Schalke hat natürlich viel vom Spiel gehabt, wir haben versucht dagegen zu halten. Am Ende wurden wir durch die beiden Tore belohnt. Da haben wir es einfach gut gemacht, als Schalke müde wurde. Wir freuen uns, dass wir unseren den Heimsieg feiern können. Ich bin sehr glücklich, als Offensivspieler muss ich diese Wege machen. Das sagt der Trainer vor jedem Training. Drei Punkte sind immens wichtig für uns, das ist super.“

Sebastian Rudy: „In erster Linie freue ich mich über den Sieg und dass wir die drei Punkte behalten haben. Das war eine kämpferisch gute Leistung von uns. Schalke hat eine sehr gute erste Hälfte gespielt. Wir haben aber sehr gut dagegengehalten und nicht allzu viele Torchancen zugelassen. Schalke hatte mehr Ballbesitz, mehr Spielanteile, aber wir haben heute defensiv sehr gut gestanden. Wir haben auf unsere Chance gelauert und als sie in der zweiten Hälfte kam, haben wir eiskalt zugeschlagen. Es ist etwas Besonderes, gegen die ehemaligen Kollegen zu spielen, aber das Wichtigste war einfach, die drei Punkte zu holen. Ich freue mich sehr für Andre Kramarić, er gibt immer 120 Prozent. Er hat alles dafür getan, dass er schnell zurückkommen konnte. Wir brauchen ihn, das hat man heute gesehen. Ihlas Bebou hat, nachdem er reingekommen ist, ein fantastisches Spiel gemacht.“

Andrej Kramarić: „Es war ein spezieller Moment nach fünf Monaten wieder ein offizielles Spiel zu bestreiten, die ersten Schritte auf dem Platz zu machen und dann ein Tor zu schießen, das ist ein absolut unglaubliches Gefühl. Ich hatte eine harte Zeit, es war die erste schwerere Verletzung, die ich hatte. Ich muss ehrlich sein, Schalke war die bessere Mannschaft, aber wir haben dennoch das zweite Spiel nacheinander gewinnen können. Es war großartig, nachdem ich die letzten Spiele meiner Mannschaft wie ein Fan verfolgen musste.“

Stefan Posch: „Es war auf jeden Fall kein gutes Spiel von uns, aber mit dem 2:0 können wir uns nicht beschweren. Die Chancen, die wir bekommen haben, haben wir genutzt, hinten haben wir die Null gehalten. Diese drei Punkte waren wichtig für uns. Wir sind einfach kompakt hinten gestanden und haben nicht viele Großchancen zugelassen. Es hat uns gutgetan, dass wir zur zweiten Hälfte etwas umgestellt haben. Schalke hatte häufig den Ball, aber letztlich zählt das Ergebnis. Die Konter haben wir dann sehr gut zu Ende gespielt. Dass wir gewonnen haben, freut uns natürlich sehr.“

Alfred Schreuder: „Wir haben am Ende verdient gewonnen, aber Schalke war die ersten 60 Minuten besser. Es waren Räume da, aber wir haben es nicht gut ausgespielt. In der zweiten Hälfte haben wir umgestellt und standen tiefer. Es war klar, dass sich die Räume anbieten, wenn es länger 0:0 steht. Die Jungs waren unglaublich diszipliniert. Schalke war der beste Gegner, gegen den wir bislang gespielt haben.“

David Wagner (Trainer FC Schalke 04): „Glückwunsch an die TSG zu dem in meinen Augen verdienten Sieg. Wir sind alles andere als glücklich über das Resultat. Von den Jungs war es aber zumindest 70 Minuten ein gutes Auswärtsspiel. Wir haben das Spiel kontrolliert und dominiert. In der ersten Hälfte hatten wir genügend Chancen zur Führung. Hoffenheim war mit seinen Kontern sehr gefährlich. Das haben wir nicht gut verteidigt.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben