Alle Ergebnisse
FRAUEN
09.10.2019

Fünf Siege in der Länderspielpause

Mit einer makellosen Bilanz kehrten die Nationalspielerinnen der TSG von ihren Länderspielreisen zurück. Isabella Hartig, Lena Lattwein und Tabea Waßmuth feierten mit der deutschen Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation Siege gegen die Ukraine (8:0) und Griechenland (5:0), Luana Bühler punktete mit dem Schweizer Nationalteam gegen Litauen (3:0) und Kroatien (2:0). Nicole Billa traf beim knappen 1:0 (1:0) gegen Serbien für Österreich zum Sieg.

Mit Isabella Hartig, Lena Lattwein und Tabea Waßmuth standen bei den EM-Qualifikationsspielen gegen die Ukraine und Griechenland erstmals drei Hoffenheimerinnen im Kader der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Für Hartig und Waßmuth waren es die ersten Einladungen von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Auf ihr Debüt im DFB-Dress müssen die beiden Mittelfeldspielerinnen zwar weiter warten, doch gegen die Ukraine (8:0) und Griechenland (5:0) feierten die Neulinge mit ihrem Team zwei deutliche Siege in der EM-Qualifikation. Nicht zum Einsatz kam auch die 19-jährige Lena Lattwein, die bereits vier Länderspiele für das A-Nationalteam bestritt. Mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 31:0 führt Deutschland die Qualifikationsgruppe I mit großem Abstand an.

Erfolgreich lief die vergangene Woche auch für Nicole Billa und Jennifer Klein. Die beiden Österreicherinnen bereiteten sich in ihrer Heimat mit einem Lehrgang auf das insgesamt zweite Spiel in der EM-Qualifikation vor. Am Dienstagabend traf die österreichische Nationalmannschaft dann auf Serbien. Mit einem sehenswerten Seitfallzieher erzielte Angreiferin Nicole Billa in der zwölften Spielminute den entscheidenden Treffer beim knappen, aber verdienten 1:0 (1:0). Mit sechs Punkten aus zwei Spielen belegt Österreich in der Qualifikationsgruppe G derzeit den zweiten Tabellenplatz hinter Serbien, die bereits drei Begegnungen bestritten.

Die Führung in der Gruppe H hat sich derweil das Schweizer Nationalteam ergattert. Mit Siegen gegen Litauen (3:0) und Kroatien (2:0) setzten sich die Schweizerinnen an der Tabellenspitze fest, schon im September feierte Hoffenheimerin Luana Bühler mit ihrer Mannschaft einen 4:0-Erfolg gegen Litauen. Gegen Kroatien stand die Innenverteidigerin in der Anfangsformation und spielte durch.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben