Alle Ergebnisse
PROFIS
05.10.2019

Adamyan: „Ich kann es selber noch nicht fassen“

Der zweifache Torschütze Sargis Adamyan war nach dem Spiel überglücklich. Seine gesamte Aussage und die weiteren Stimmen zum furiosen 2:1-Sieg der TSG Hoffenheim beim FC Bayern München gibt es hier.

Sargis Adamyan: „Wir wollten alles reinhauen, was wir haben. Und das haben wir gemacht. Wir wussten, dass hier etwas möglich ist, wenn wir hinten sicher stehen und vorne unsere Konter nutzen. Heute hat es geklappt. Ich kann das selber noch nicht genau fassen. Der Trainer hat mir die Chance gegeben und ich wollte das Vertrauen zurückzahlen. Ich glaube, dass es mir ganz gut gelungen ist. Ich habe mich darauf gefreut, in so einem Spiel auflaufen zu dürfen.“

Sebastian Rudy: „Man kommt nicht nach München und sagt, wir hoffen, dass es glimpflich ausgeht. Jeder versucht, hier etwas zu holen, das haben auch wir gemacht. Wir haben nun die drei Punkte im Sack. Die haben wir uns sehr hart erarbeitet. Wir haben aus vier Chancen zwei Tore gemacht, zuletzt hatten wir in den Spielen viel liegen gelassen. Das war sehr wichtig für uns. Heute haben wir die Bayern, die in manchen Phasen etwas geschwächelt haben, erwischt und sind deswegen verdient als Sieger vom Platz gegangen.“

Benjamin Hübner: „Ich glaube, dass wir in einigen Spielen zuvor ähnlich gespielt haben. Heute sind wir aber für den Mut belohnt worden, den wir gezeigt haben. Ich bin riesig stolz auf die Jungs, die ganz viel Leidenschaft reingeworfen haben. Gegen Bayern zu gewinnen, ist schon etwas Besonderes. Gegen so einen Gegner, das ist natürlich Wahnsinn.“

Robert Skov: „Wir sind sehr glücklich, dass wir es für die TSG geschafft haben, erstmals in München zu gewinnen. Wir haben hart dafür arbeiten müssen. Wir wussten, dass wir unsere Chance suchen mussten und nicht zu zaghaft agieren durften. Das hat uns der Trainer vorher gesagt. Sargis hat zwei klasse Tore gemacht. Es ist ein wahnsinnig schöner Sieg für uns.“

Alfred Schreuder: „Ich bin natürlich sehr stolz auf unsere Leistung. Unser Team hat Geschichte geschrieben. Es hat noch nie ein Hoffenheimer Verein in München gewonnen. Wir haben versucht, den FC Bayern hoch anzulaufen, aber das hat nicht geklappt. Bayern hat eine enorme Qualität. Die Jungs haben gezeigt, wo wir hinwollen. Wir haben ein großes Herz der Jungs gesehen. Man muss immer versuchen, das Spiel zu gewinnen. Das haben sie heute auch gezeigt. Ich bin sehr froh, Trainer dieser Mannschaft zu sein.“

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München): „Der Sieg für Hoffenheim geht in Ordnung. Wir haben die Überlegung aus Ballbesitz nicht in Chancen umsetzen können. In der zweiten Hälfte haben wir es überhaupt nicht gut gemacht. Wir haben uns bei den Gegentoren zwei Fehler geleistet, die man sich nicht erlauben darf auf dem Niveau. Vor dem Ausgleich haben wir nochmal auf eine Dreierkette umgestellt, danach aber wieder den Rückstand kassiert.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben