Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
23.09.2019

U17 ohne Tore in Frankfurt

Die U17 musste am 3. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd ihren ersten Punkteverlust hinnehmen. Bei der Eintracht Frankfurt kam das Team von Chef-Trainerin Melanie Fink nicht über ein torloses Remis hinaus. Zwar erspielte sich die TSG insbesondere im ersten Durchgang mehrere gute Chancen, doch aufgrund fehlender Effizienz ergatterte die U17 nur einen Punkt.

Nach zwei Siegen zum Saisonstart reisten die U17-Juniorinnen der TSG am 3. Spieltag mit viel Selbstbewusstsein zur Eintracht Frankfurt. „Das Spiel lief ähnlich, wie wir es erwartet hatten“, so Chef-Trainerin Melanie Fink. Die Frankfurterinnen konzentrierten sich vor heimischer Kulisse vorrangig auf das Verteidigen des eigenen Tors, mit schnellen Gegenstößen ging es nach Ballgewinnen zielstrebig nach vorne. „Wir hatten von Beginn an mehr Ballbesitz und waren auch spielerisch überlegen“, erklärt Fink. „So ergaben sich auch Chancen, die wir aber nicht genutzt haben.“ Erst scheiterte Antonia Münch an der Torhüterin der Gastgeberinnen, dann setzte Vanessa Diehm einen Schuss an den Pfosten, kurz vor der Halbzeit verpasste Ann-Sophie Braun eine Hereingabe von Lina-Marie Müller nur knapp. Die Gastgeberinnen versuchten es gelegentlich aus der Distanz, die Abschlüsse blieben aber weitestgehend ungefährlich, sodass es ohne Tore in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang fand Frankfurt besser ins Spiel, die TSG ermöglichte ihrem Gegner durch individuelle Fehler immer wieder schnelle Angriffe, die Partie drohte zu kippen. „Wir konnten unseren Spielstil nicht mehr auf den Platz bringen“, haderte TSG-Trainerin Fink. „Mit zunehmender Spielzeit sind wir dann aber wieder besser reingekommen.“ In der Schlussphase drückten die Hoffenheimerinnen auf den Siegtreffer, doch ein Tor von Ann-Sophie Braun nach Vorlage von Runa Kreutzer wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen, Lina-Marie Müller köpfte nach einer Braun-Flanke über das Tor. „Wenn wir eine unserer Chancen genutzt hätten, wäre der Sieg auch verdient gewesen, aber so müssen wir uns selbst ankreiden, dass wir nur einen Punkt mitgenommen haben“, resümierte Fink nach dem dritten Saisonspiel. „Unser Ziel war es, kontrollierten Fußball zu spielen, das hat aber nur phasenweise funktioniert.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben