Alle Ergebnisse
PROFIS
24.08.2019

TSG dreht spektakuläres Spiel gegen Bremen

Das Heim-Debüt ist geglückt: Die TSG Hoffenheim hat ihr erstes Heimspiel der Saison 3:2 (0:1) gegen Werder Bremen gewonnen. Die Mannschaft von Cheftrainer Alfred Schreuder lag zur Pause 0:1 hinten, drehte die Partie aber dank der Tore von Ermin Bičakčić, Ihlas Bebou und Pavel Kadeřábek in der zweiten Hälfte.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei Eintracht Frankfurt veränderte Cheftrainer Alfred Schreuder seine Startelf auf zwei Positionen. Konstantinos Stafylidis und Christoph Baumgartner ersetzten Steven Zuber, der angeschlagen fehlte, und Lukas Rupp. Die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten erneut Stefan Posch, Kevin Vogt und Ermin Bičakčić. Auf den Außenpositionen begannen Pavel Kadeřábek und Stafylidis. Im Mittelfeld spielten Sebastian Rudy, und Dennis Geiger von Anfang an. Die Aufstellung komplettierten die offensiven Baumgartner, Ihlas Bebou und Robert Skov.

Kurz nach dem 2:1 wechselte Schreuder zum ersten Mal: Ishak Belfodil kam für Baumgartner ins Spiel (62.). Sieben Minuten später wurde Florian Grillitsch für Skov eingewechselt (69.).

Szene des Spiels:

Das 3:2: Nach dem Bremer Ausgleich durch Osako sah alles nach einem Unentschieden aus, aber Kadeřábek traf in der 87. Minute per Kopf zum entscheidenden und viel umjubelten 3:2.

Zahl des Spiels: 1

Beim ersten Heimspiel von Alfred Schreuder als Cheftrainer der TSG Hoffenheim feierte die TSG den ersten Saisonsieg. Zudem erzielte Ihlas Bebou sein erstes Bundesliga-Tor für die TSG.

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann – Posch, Vogt, Bičakčić – Kadeřábek, Rudy, Geiger (89. Bittencourt), Stafylidis – Skov (69. Grillitsch), Bebou, Baumgartner (62. Belfodil)

Aufstellung Werder Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Toprak (17. Möhwald), Moisander, Friedl – Sahin (89. Pizarro), M. Eggestein, Klassen – J. Eggestein, Füllkrug, Osako (86. Harnik)

Tore: 0:1 Füllkrug (42.), 1:1 Bičakčić (54.), 2:1 Bebou (59.), 2:2 Osako (82.), 3:2 Kadeřábek (87.)

Der Spielfilm

32

Klasse Zuspiel von Bebou in den Strafraum. Baumgartner legte sich den Ball mit der Hacke vor und drehte sich zum Tor, verlor dabei aber die Kontrolle. Eggestein konnte im letzten Moment klären. Große Chance für die TSG. 

42

Bremen traf nach einer Ecke: Füllkrug setzte sich in der Mitte im Kopfballduell durch und köpfte die Hereingabe von Sahin ins Tor.

54

Geiger brachte eine Ecke scharf auf den zweiten Pfosten. Bicakcic sprang am höchsten und köpfte den Ball perfekt ins lange Eck.

56

Auf der Gegenseite versuchte Bremen sofort zu antworten. Den Distanzschuss von Maximillian Eggestein konnte Baumann aber stark parieren.

59

Die TSG schaltete schnell um und war damit erfolgreich. Eine Hereingabe von Stafylidis konnte Bremen zunächst klären, doch dann landete der Ball über Umwege bei Bebou, der aus kurzer Distanz eiskalt blieb und wuchtig traf.

71

Klaassen hatte von der Strafraumkante abgeschlossen. Baumann konnte den Versuch stark parieren, doch der Abpraller landete bei Füllkrug, der zum vermeintlichen 2:2 traf. Bei der Annahme hatte er den Ball aber mit der Hand berührt. Nach dem Videobeweis zählte der Treffer nicht.

82

Vogt spielte einen Fehlpass im Spielaufbau. Danach schickte Klaassen Osako steil, der noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann den Ausgleich erzielte.

87

Wieder brachte eine Ecke einen Treffer: Geiger flankte in die Mitte, wo Kaderabek angerauscht kam und mit dem Kopf ins lange Eck traf.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben